Pressemitteilung

Ausbildung auf Studium angerechnet

Brühl. Schüler, die am Thomas-Eßer-Berufskolleg (TEB) in Euskirchen eine Ausbildung zum Informationstechnischen Assistenten absolvieren, können sich diese Vorleistung künftig auf das duale Studium Wirtschaftsinformatik an der Europäischen Fachhochschule (EUFH) in Brühl anrechnen lassen.
Dies besiegelten jetzt Professor Hermann Hansis, Vizepräsident der EUFH, Oberstudiendirektor Jürgen Tilk, Schulleiter des TEB, und der Landrat des Kreises Euskirchen, Günter Rosenke, indem sie eine entsprechende Urkunde unterzeichneten.
„Die am TEB ausgebildeten Informationstechnischen Assistenten bringen hervorragende Voraussetzungen mit, um ein duales Wirtschaftsinformatik-Studium aufzunehmen“, so Professor Rainer Paffrath, der Dekan des Fachbereichs Wirtschaftsinformatik an der EUFH. Auf diese Weise sollen die bereits erbrachten Leistungen der Schüler honoriert und der Arbeitsaufwand für das erste Semester an der Hochschule verringert werden.
Von dieser Bildungskooperation versprechen sich die Beteiligten die Förderung von dringend benötigten IT-Fachkräften. „Die Nachfrage der Unternehmen ist ungebrochen hoch, und Absolventen von der EUFH haben ausgezeichnete Chancen auf dem Arbeitsmarkt“, glauben die Verantwortlichen. (mig)

Quelle: Kölner Stadtanzeiger