Pressemitteilung

Die Europäische Fachhochschule in Neuss begrüßte rund 140 Erstsemester

Die Europäische Fachhochschule (EUFH) in Neuss hat mit einer fröhlichen Semestereröffnungsfeier im Alten Zeughaus unter dem Motto „Vorhang auf – Studium ab“ etwa 140 Studienanfänger begrüßt, die das duale Studium in den Fachbereichen Handels-, Industrie- und Logistikmanagement, General Management oder Wirtschaftsinformatik aufnehmen. Die Hochschule hieß ihre Erstsemester am Campus Neuss ganz herzlich willkommen. Gestartet sind noch einmal über 10 Prozent mehr junge Leute als im Vorjahr. Das duale Studium wird immer beliebter.

Prof. Dr. Birger Lang, Präsident der EUFH begrüßte die neuen Hauptdarsteller in der Traumfabrik Neuss. „An einer dualen Hochschule wie der EUFH besteht die Filmcrew aus praxiserprobten Professoren und Studierenden, die ebenfalls ständig in der Praxis sind. Trotz dieser guten Voraussetzungen hängt Ihr Erfolg aber von Ihnen ab. Schauen Sie hinter die Kulissen und machen Sie sich bereit dafür, die richtige Rolle im Beruf zu finden. Seien Sie der Regisseur Ihrer eigenen Entwicklung!“

Die Grüße des Rates und der Stadt Neuss überbrachte der stellvertretende Bürgermeister Dr. Jörg Geerlings. Er wünschte den neuen Studierenden einen spannenden Studienfilm mit Happy-End. „Wir wissen es sehr zu schätzen, dass es eine private Hochschule wie die EUFH hier in Neuss gibt. Wir wissen, was wir an Ihnen haben und freuen uns über das erneute Wachstum.“

„Sie haben gute Perspektiven“, so Landrat Hans-Jürgen Petrauschke während seines Grußworts. „Trotzdem klappt’s nicht ohne Anstrengung. Nutzen Sie die Chancen, die Ihr Studium Ihnen bietet, aber werden Sie keine Egoisten, sondern Teamplayer. Das Leben ist nicht so, dass man alleine klarkommt.“

Stellvertretend für alle Kooperationspartner der EUFH in der Wirtschaft richtete Franc J. Dorfer, Geschäftsführer der apeiron Corporate Finance GmbH, das Wort an die Gäste im Alten Zeughaus. „Gemeinsam mit der EUFH wollen wir Sie qualifizieren. Die EUFH vermittelt Ihnen die Werkzeuge, mit denen Sie Ihren Lebens- und Arbeitsplan entwickeln können. Wir vermitteln Ihnen Praxis und geben Ihnen Erfahrung.“ Natürlich sei für den Erfolg auch Intelligenz nötig, so Dorfer weiter. „Aber die haben Sie ja durch die Entscheidung für die EUFH schon bewiesen.“

Prof. Dr. Hermann Hansis, Vizepräsident für Duales Studium an der EUFH, empfahl den Erstsemstern, mit Begeisterung zu studieren. „Dann fällt das Lernen viel leichter. Dabei sind Sie nicht allein, denn Sie haben ja viele tolle Mitstudierende. Und wir alle – das ganze EUFH-Team – tun unser Bestes und sind immer für Sie da.“

Bei einem Get Together gab es im Anschluss an den offiziellen Teil der Feier jede Menge Gelegenheit zum Kennen lernen für Studienstarter, Professoren und Unternehmensvertreter. Die Studierenden der EUFH luden ihre neuen Kommilitonen ein, sich mit ihnen auch außerhalb der Seminarräume an der EUFH zu engagieren, etwa im Studierendenparlament oder im PR Team der Hochschule.