Pressemitteilung

EUFH-Absolvent kehrte zurück

Im Jahr 2009 hatte Patrick Ritzdorf sein duales Studium Handelsmanagement an der Europäischen Fachhochschule (EUFH) in Brühl aufgenommen und parallel bei Nanu-Nana seine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann absolviert. Mit dem Bachelor in der Tasche ist er inzwischen in seinem Unternehmen einer von fünf Bezirksleitern für die Region Nordrhein-Westfalen. Jetzt kam er zurück zur EUFH, um am Campus mit Studieninteressenten zu sprechen. An seiner Hochschule sucht er nach einem oder einer geeigneten Auszubildenden für Nanu-Nana, der oder die ab Herbst zugleich an der EUFH Handelsmanagement studieren wird.

„Ich bin total überzeugt vom dualen Studienkonzept der EUFH“, sagt Patrick Ritzdorf. „Hier gibt es junge motivierte Talente, die sehr gut einsetzbar sind und die sich wirklich für den Handel interessieren.“ Bei Nanu-Nana, dem Spezialisten für Geschenkartikel und Wohnaccessoires mit über 300 Filialen, lernen und arbeiten schon seit einigen Jahren dual Studierende von der EUFH. Dort bekommen sie gute berufliche Perspektiven und eine fundierte Ausbildung im Einzelhandel. Aktuell sind zwei Studierende dort beschäftigt.

In seinem Studium an der EUFH hat sich Patrick Ritzdorf das für seinen Job natürlich wichtige BWL-Wissen angeeignet. Als viel wichtiger noch hat sich in der Praxis erwiesen, was er im Training sozialer Kompetenzen gelernt hat. Kommunikation, Verhandlungsgeschick, Führungskompetenzen und Teamfähigkeit sind die Fähigkeiten, die er tagtäglich bei seiner Arbeit braucht. „Ich bin froh, dass wir an der EUFH nicht nur reines Fachwissen gepaukt haben“, sagt er heute. Mittlerweile hat der Bachelor-Absolvent auch noch ein berufsbegleitendes Masterstudium in Marketingmanagement an der EUFH bewältigt. Parallel zu seiner Arbeit im Handel waren die Vorlesungen abends und samstags eine echte, vor allem zeitliche Herausforderung. „Ich hab’s geschafft“, freut er sich. „Im letzten Sommer habe ich meine Master Thesis abgegeben.“

Bei Nanu-Nana mit seinem stetig wechselnden Sortiment, das immer die aktuellsten Trends aufgreift, können zukünftige Generationen von dual Studierenden lernen, den Kunden spannende Einkaufserlebnisse zu verschaffen. Hier können sie den Handel wirklich erleben und aktiv mitgestalten. „Darauf hinzuarbeiten und zu erleben, wie das Geschäft an einem verkaufsoffenen Sonntag förmlich explodiert, ist ganz einfach toll“, schwärmt der Absolvent, der das schon während seines ersten Semesters im Jahr 2009 zum ersten Mal erlebt hat und den es noch immer begeistert.