Maßgeschneidert – unsere Kooperationsmodelle

Die EUFH unterstützt Sie intensiv bei der Auswahl Ihrer Nachwuchskräfte und der Festlegung einer geeigneten Kooperationsform. So können Sie Ihre Kosten bereits bei der Personalauswahl stark reduzieren. Unsere Kooperationsmodelle sind auf die individuellen Ansprüche der Unternehmen ausgerichtet. Sie können zwischen folgenden Modellen wählen:

  • Blockmodell

  • 2plus3 - Modell

Die dualen Studiengänge Handelsmanagement, Logistikmanagement, Product and Innovation Management (Industriemanagement) sowie Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsingenieur bieten wir im Blockmodell an. Das Semester gliedert sich in dreimonatige Theoriephasen bei uns an der Hochschule und dreimonatigen Praxisphasen in Ihrem Unternehmen. In diesem Modell können Sie zwischen drei verschiedenen Alternativen wählen, wie Sie die Studierenden bei sich beschäftigen:

Modell Berufsausbildung| Mehr

Ihr Unternehmen schließt mit dem Studierenden jeweils einen Ausbildungsvertrag und einen Praktikumsvertrag ab: Zunächst absolvieren die Studierenden parallel zum Studium eine zwei(einhalb)jährige Ausbildung in Ihrem Unternehmen. Der Berufsschulunterricht findet dabei ausschließlich während der Theoriephase in eigenen Klassenverbänden an den kooperierenden Berufsschulen im Umkreis der Hochschule statt. Nach Abschluss der Ausbildung mit der IHK-Prüfung werden die Arbeitsverhältnisse in Form von Praktika bis zum Abschluss des Studiums nach sechs Semestern weitergeführt.

Folgende Ausbildungen sind in Kombination mit unserem dualen Studium möglich:

Studiengang

Ausbildungen

Handelsmanagement
  • Groß- und Außenhandelskauffrau / -mann
  • Kauffrau / -mann im Einzelhandel
  • Bürokauffrau / -mann
  • Kauffrau/Kaufmann für Bürokommunikation
Product and Innovation Management (Industriemanagement)
  • Industriekauffrau / -mann
  • Bürokauffrau / -mann
Logistikmanagement
  • Kauffrau / -mann für Spedition und Logistikdienstleistung
  • Bürokauffrau / -mann
Wirtschaftsinformatik
  • IT-Systemkauffrau / -mann
  • Fachinformatiker / -in, Fachrichtung Systemintegration und Fachrichtung Anwendungsentwicklung
  • Informatikkauffrau / -mann
Wirtschaftsingenieur
  • Industriekauffrau /-mann
  • Mechatroniker / -in

Für nähere Informationen wenden Sie sich gerne an unsere
Abteilung Unternehmenskooperationen.

Modell Training-on-the-Job| Mehr

Sie schließen mit dem Studierenden einen Praktikumsvertrag ab, der sich über das gesamte Studium erstreckt. Damit sind Sie nicht an einen vorgegebenen detaillierten Ausbildungsplan gebunden, sondern können die Praxisphasen organisatorisch und inhaltlich nach den Bedürfnissen Ihres Unternehmens strukturieren. Die Studierenden können so auch an maximal zwei Tagen während der Theoriephasen eingesetzt werden, an denen die anderen Studierenden den Berufsschulunterricht absolvieren. Natürlich beraten und unterstützen wir Sie gerne bei der Zusammenstellung eines auf Ihr Unternehmen zugeschnittenen Praxisplans.

Für nähere Informationen wenden Sie sich gerne an unsere
Abteilung Unternehmenskooperationen.

Modell Einzelpraktika| Mehr

Sie suchen nach engagierten und leistungsfähigen Mitarbeitern, die Sie zunächst in einem dreimonatigen Praktikum kennen lernen möchten? Einige unserer dualen Studierenden suchen in jeder Praxisphase nach neuen, spannenden Herausforderungen. Mit dem Angebot eines dreimonatigen Praktikums geben Sie unseren Studierenden die Möglichkeit, Ihr Unternehmen kennen zu lernen. Nicht selten ergibt sich aus diesen Praktika die Grundlage für ein erfolgreiches Arbeitsverhältnis nach dem Studium.

Für nähere Informationen wenden Sie sich gerne an unsere 
Abteilung Unternehmenskooperationen.

2plus3 - Modell

Den dualen Studiengang General Management bieten wir im 2plus3-Modell an. Während der gesamten sechs Semester bis zum Bachelor-Abschluss verbringen Ihre jungen Mitarbeiter pro Woche jeweils drei Tage in Ihrem Unternehmen und zwei Tage an der Hochschule. Das Modell bietet eine gute Alternative für Sie, wenn Ihnen eine zeitliche Planung ohne längere Abwesenheit der Studierenden wichtig ist.

Für nähere Informationen wenden Sie sich gerne an unsere
Abteilung Unternehmenskooperationen.