Pressemitteilung

Masterabsolvent ist Mitgründer von MeinBafoeg

Bis 2014 hat Philip Leitzke an der Europäischen Fachhochschule (EUFH) in Brühl Wirtschaftsinformatik studiert. Nach dem dualen Bachelor schloss er direkt das Masterprogramm „Dynamic Management“ an und hat kürzlich seine Masterurkunde in Empfang genommen. Längst ist er mit zwei Freunden im vergangenen Jahr in die Selbstständigkeit gestartet. Mit wachsendem Erfolg bietet er auf der Internetplattform www.meinbafoeg.de einen digitalen BAföG-Antragsassistent, der Studierenden jede Menge Zeit und Nerven spart, wenn es darum geht, sich zügig im bürokratischen Dschungel rund um die Studienförderung zurecht zu finden.

BAföG steht für das Bundesausbildungsförderungsgesetz, das die staatliche Unterstützung für die Ausbildung von Schülern und Studenten in Deutschland regelt. Rund 600.000 Studierende beziehen daraus eine Förderung von durchschnittlich etwa 430 Euro pro Monat – es ist also ein essenziell wichtiges Thema für einen großen Teil der Studierenden deutschlandweit. Vor zweieinhalb Jahren, als einer der drei Gründer selbst BAföG beantragen wollte und dabei eine digitale Lösung vermisste, entstand die Idee. Bis zur Unternehmensgründung dauerte es noch ein Weilchen, aber seit September letzten Jahres erleichtert MeinBafoeg vielen Antragstellern bereits das Leben. Tendenz stark steigend.

12 Seiten Papier beinhaltet ein Standardantrag auf BAföG. Gar nicht so einfach, da den Überblick zu behalten und nichts Wichtiges zu vergessen. Kein Wunder, dass über 90 Prozent der Anträge beim ersten Versuch fehlerhaft bei den Ämtern ankommen. MeinBafoeg schafft auf intelligente Art Abhilfe, denn durch gezielte Abfragen kann das Tool dynamisch entscheiden, was für den Antragsteller relevant ist. Gegen eine geringe Gebühr bekommen die Kunden bestmöglichen Service bei bestmöglicher Sicherheit, auf die ganz besonders geachtet wird. Aktuell arbeitet das junge Unternehmen kostendeckend. Geld verdienen kommt etwas später, denn Qualität und Sicherheit haben oberste Priorität. Aber auch heute schon bietet MeinBafoeg nicht nur Hilfe für Studierende, sondern auch eine deutliche Erleichterung bei der Auswertung durch die BAföG-Ämter.

Seine Erkenntnisse aus der praktischen Arbeit für MeinBafoeg konnte Philip Leitzke jedenfalls bereits sehr gut für seine Masterarbeit zum Thema „Geschäftsmodelle für digitale Dienstleistungen“ gebrauchen. Und umgekehrt helfen ihm seine Studieninhalte an der EUFH in der Praxis sehr gut weiter. „Ich kann Inhalte aus vielen Vorlesungen gut gebrauchen. Ganz vorne dabei sind zum Beispiel Innovationsmanagement, Preismanagement oder Portfolio-Management.“

Masterabsolvent ist Mitgründer von MeinBafoeg

Management Academy

Karrieretag Brühl