Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in zur Unterstützung bei der Re-Normierung und Überarbeitung der Patholinguistischen Diagnostik bei Sprachentwicklungsstörungen

Beschreibung

Die staatlich anerkannte private Fachhochschule „Europäische Fachhochschule Rhein/Erft“ GmbH mit den Studienorten Brühl, Köln, Neuss und Rostock bietet international ausgerichtete praxisorientierte Studiengänge. Das Hauptaugenmerk liegt hierbei auf der wissenschaftlichen und beruflichen
Qualifizierung unserer 1800 Studierenden sowie der engen Zusammenarbeit in Lehre und Forschung mit unseren mehr als 600 Unternehmenspartnern. Im Rahmen eines Projekts von Prof. Dr. Siegmüller und Prof. Dr. Kauschke (Philipps-Universität Marburg) zur Entwicklung von Diagnostikverfahren suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Standort Brühl

eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in
zur Unterstützung bei der Re-Normierung und Überarbeitung der Patholinguistischen Diagnostik bei
Sprachentwicklungsstörungen.

Die Stelle ist befristet auf 3 Jahre und umfasst eine wöchentliche Arbeitszeit von 27 Stunden. Ein Arbeitsbeginn zum 01.03.2018 wäre wünschenswert.

Ihr Aufgabengebiet umfasst:
• Inhaltliche und methodische Überarbeitung der bestehenden Subtests des Testinstruments,
• Koordination und Durchführung der Re-Normierung,
• Begleitung der statistischen Neuauswertung,
• Übertragung der Subtests in online-Verfahren,
• Ggf. besteht die Möglichkeit einer begleitenden Promotion

Sie bringen einen logopädischen oder sprachtherapeutischen Hochschulabschluss mit und haben idealerweise bereits Erfahrung in der Projektarbeit und/oder verfügen über methodische Kompetenzen der Testpsychologie. Sie verfügen über Erfahrungen mit Online-Plattformen und/oder
digitalen Lernverfahren. Sie arbeiten in hohem Maß selbständig und strukturiert und ein hohes Maß an konzeptionellem Denken ist für Sie selbstverständlich.

Die EUFH bietet Ihnen eine anspruchsvolle und interessante Arbeit in dem qualifizierten Team des Logopädischen Instituts für Forschung (LIN.FOR). Ein angenehmes Arbeitsklima und eine persönliche Atmosphäre an der Hochschule umrahmen das Angebot.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellungen senden Sie bitte ausschließlich per Email an: bewerbung@eufh-medica.de

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Europäische Fachhochschule GmbH , Hochschulmanagement EUFH, Anke Schröder, E-Mail: a.schroeder@eufh.de, Telefon: 0381-80 87 223