Gesundheits­forschung & Therapie­wissenschaften | Berufs­begleitendes Studium

Studiengang

Der berufsbegleitende Masterstudiengang Gesundheitsforschung & Therapiewissenschaften trägt als forschungsanwendungsorientierter Studiengang den Bedürfnissen nach der Entwicklung des wissenschaftlichen Selbstverständnisses sowie der Bereitstellung von wissenschaftlich arbeitendem Personal Rechnung. Im Zentrum des Studiums steht die Forschung. Durch die Wahl Deines Vertiefungsmoduls innerhalb des Masterstudiums bestimmst Du Deinen inhaltlichen Schwerpunkt selbst und passt Dein Studium somit an Deine Entwicklungswünsche und Arbeitsbedürfnisse an.

Zusätzlich profitierst Du von drei wissenschaftlichen Forschungsinstituten, die eine gelebte Verknüpfung von Forschung und Lehre im Studium ermöglichen. Das Logopädische Institut für Forschung (LIN.FOR) ist bislang deutschlandweit das einzige Forschungsinstitut dieser Fachrichtung und leistet wertvolle Grundlagenforschung. Darüber hinaus ermöglichen das Physiotherapeutische Institut für Forschung (PIN.FOR) sowie das Ergotherapeutische Institut für Forschung (EIN.FOR) eine aktive Beteiligung der Studierenden im Studium.

Kurzfakten

Regelstudienzeit
3 Semester + Prüfungssemester
Semesterbeginn
Sommersemester (März), Wintersemester (September)
Abschluss
Master of Science
Form
Berufs­begleitend
Studienorte
Rostock
Gebühren
395 Euro / Monat
Akkreditierung
AHPGS

Deine Chancen und Vorteile

Der Masterabschluss qualifiziert Dich für die für verantwortungsvolle Mitarbeit in Projekten der Therapie- und Grundlagenforschung, der Berufs- und Gesundheitspolitik oder ebnet Dir den Weg in Deine Selbstständigkeit. Durch den Masterabschluss gewinnst Du einen Wissensvorsprung, um die Entwicklungen in diesem Fach mitzuprägen und voranzubringen.

Deine Vorteile zusammengefasst:

  • Akademische Qualifizierung als Basis für berufliche Perspektiven
  • Strukturiertes Arbeiten durch klare Stunden- und Lehrpläne
  • Kompetenzen, die im Studium erworben werden, fließen sofort in beruflicher Tätigkeit mit ein
  • Keine theoretisch konstruierten Fälle, sondern ein Studium an der beruflichen Praxis
  • Erweiterte und andere Sicht auf eigenes Berufsfeld und die eigene Position im Gesundheits- und Versorgungssystem

Deine Chance als Absolvent:

  • Mitarbeit in der Therapie- und Versorgunsforschung
  • Mitarbeit in der Berufs- und Gesundheitspolitik
  • Teilnahme an Projekten als wissenschaftlicher Mitarbeiter
  • Teilnahme an Fachgruppen und -teams zu spezifischen Fragestellungen der Forschung
  • Kontaktmöglichkeiten mit klinischen Einrichtungen
  • Leitungs- und Führungspositionen
  • Selbstständigkeit

Vertiefungen

  • Organisation und Ablauf der Vertiefungen

    Mit den Vertragsunterlagen erhältst Du nähere Unterlagen und Informationen zu den Vertiefungslinien. Mit der Entscheidung für ein Studium wählst Du Dein Vertiefungsstudium. Die Entscheidung für eine Vertiefungslinie ist richtungsweisend für Deine Master-Arbeit. Das Thema der Master-Arbeit muss sich an der Ausrichtung der Vertiefung orientieren.
    Das Studium der Vertiefungslinie beginnt im 1. Fachsemester mit dem Literaturkurs. Im 2.-3. Fachsemester studierst Du je Vertiefung 2 Module mit speziellen Inhalten dieser Vertiefungslinie. Ein Modul ist interdisziplinär und ein Modul ist fachspezifisch ausgerichtet.

  • Vertiefung I: Evidenzbasierung therapeutischen Handelns

    Evidenzbasierung therapeutischen Handelns ist die Vertiefungslinie, die die Methodik und Therapieforschung bei den einzelnen Störungsbildern fokussiert.
    Ziel ist es, einen forschungsmethodologischen Ansatz so weit und so detailliert zu entwickeln, dass Wirksamkeitsforschung in den verschiedenen Krankheits- und Störungsbildern nach einem kritisch testbaren Modell betrieben werden kann. Insofern beinhaltet diese Vertiefungslinie die Forschung zur Methodik von Therapien auf der einen Seite und die Entwicklung von Methodik zur Therapieforschung auf der anderen Seite. Die Vertiefungslinie 1 ist störungsbildunabhängig.

    Verantwortliche Professorin: Frau Prof. Julia Siegmüller

  • Vertiefung II: Primäre Prävention in Gesundheitsfachberufen

    Die Primäre Prävention ist die Vertiefungslinie, die in den Gesundheitsfachberufen aktuell am weitesten am Anfang einer systematischen wissenschaftlichen Reflexion und Beforschung steht.
    Ziel ist zunächst die Explizierung und Neuausrichtung des Gesundheitsbegriffes bzw. des Krankheitsbegriffes in den Gesundheitsfachberufen Logopädie, Physiotherapie, Ergotherapie.
    Aus einem biopsychosozialen Verständnis von Gesundheit und Krankheit können Interventionen abgeleitet, begründet und evaluiert werden, die auch in Abgrenzung zur Versorgung im Gesundheitssystem (Begriffe Diagnose, Therapie) Versorgungs- und Handlungsmöglichkeiten erweitern. Die Vertiefungslinie 2 ist störungsbildunabhängig.

    Verantwortliche Professorin: Frau Prof. Monika Rausch

  • Vertiefung III: Diversität - Gesundheit und Lebenswelten

    In der Vertiefungslinie 3 werden die Bedingungsgefüge zwischen kulturellen Lebenswelten, der Entwicklung persönlicher Ressourcen und Gesundheitshandeln sowie die Begrifflichkeit und Wahrnehmung von Gesundheit und Krankheit beforscht.
    Die Vertiefung gliedert sich in die zentralen Kategorien Alter, Gender, Kultur und transnationale Sozialräume. Ziel ist es, die Wahrnehmung von Gesundheit und Krankheit, das Gesundheitshandeln und die Erfordernisse einer patientenorientierten Therapiegestaltung zielgruppenspezifisch zu beschreiben (Dehn-Hindenberg, 2008). Grundlagenorientierte Inhalte dieser Vertiefungslinie beziehen sich auf die Gesundheitspsychologie und –soziologie, auf interkulturelle und interdisziplinäre Gesundheitskommunikation (Dehn-Hindenberg, 2010) und positionieren die vergleichende Gesundheitswissenschaft als Schnittstelle zwischen Gesundheit und Kultur/ Kommunikationswissenschaften in der sich globalisierenden Wertebezogenheit. Die Vertiefung 3 ist störungsbildunabhängig.

    Verantwortlicher Professor: Herr Prof. habil. Robin Haring

Mehr erfahren

  • Studienplanung

    Workload:
    3 Wochen à ca. 40 Stunden + 3 Wochenenden/Semester
    1. Semester abweichend mit 4 Wochenenden

    Hier findest Du die Präsenzzeiten für den Start zum Wintersemester 2017.

    20 Stunden solltest Du neben dem Studium arbeiten, da diese Stunden in Kombination mit speziellen Aufgabenstellungen für den Erwerb von Credit-Points angerechnet werden. Ob Du darüber hinaus tätig sein möchtest, entscheidest Du selbst. Unsere Erfahrungen zeigen, dass dies bei guter eigener Organisation und Selbstdisziplin möglich ist.

    Neben den Vorlesungen und Seminaren wirst Du zusätzlich für Projekt- und Hausarbeiten durch unsere Professoren und Dozenten betreut. Die E-Learning-Plattform Moodle der Hochschule ermöglicht Dir ein Lernen, Arbeiten und Austauschen zu flexiblen Zeiten und an Orten Deiner Wahl.

    Da die Präsenzzeiten lange im Voraus feststehen, hast Du die Möglichkeit, Sparangebote der Deutschen Bahn und von Fernbus-Anbietern zu nutzen.

  • Zugangsvoraussetzung

    Um das Masterstudium der Gesundheitsforschung und Therapiewissenschaften an der EUFH med aufnehmen zu können ist ein gesundheitswissenschaftlich orientierter Bachelor-Abschluss mit 210 Credit Points erforderlich.

    Bachelor-Absolventen mit weniger als 210 Credit Points bieten wir die Möglichkeit, über einen zusätzlichen Zertifikatskurs Lehrveranstaltungen im Umfang von 30 Credit Points den Weg in das berufsbegleitende Masterstudium zu finden.

  • Studiengebühren

    Die Studiengebühren für das berufsbegleitendes Masterstudium belaufen sich derzeit auf 395 Euro/Monat. Je nach individueller Voraussetzung können Studiengebühren jährlich steuerlich geltend gemacht werden. Weitere Details zu den Gebühren bzw. Finanzierungsmöglichkleiten erhältst Du hier.

    Gebührenübersicht berufsbegleitendes Masterstudium

Online bewerben

An der EUFH kannst Du Dich in 5 Minuten online bewerben.

Zur Bewerbung

Kontakt & Beratung

Julia Löhning, Team Rostock, Marketing Managerin, Studienberatung

Julia Löhning
Studienberatung
0381 / 8087 - 140
j.loehning@eufh.de

Factsheet

Factsheet

Download
Studienverlaufsplan

Studienverlaufsplan

Download
Infomaterial

Infomaterial

Download