Pressemitteilung

Turbo-Bachelor in General Management

An den Standorten Köln, Neuss und Aachen der Europäischen Fachhochschule (EUFH) ist im Herbst der Einstieg in das berufsbegleitende Bachelor-Studium General Management wieder möglich. Studierende, die mitten im Job stehen, können sich an zwei Abenden pro Woche und an etwa jedem zweiten Samstag weiter qualifizieren und für Managementaufgaben empfehlen. Dabei starten sie sofort ins vierte Semester, wenn sie vorher bereits eine mit der EUFH kooperierende Fachschule absolviert und dort eine Weiterbildung zum staatlich geprüften Betriebswirt abgeschlossen haben. Auf diese Weise können zukünftige „General Manager” eine Menge Zeit sparen und in nur dreieinhalb Semestern ihren akademischen Grad erreichen. Es bestehen zahlreiche Kooperationen mit Fachschulen in den Regionen der EUFH-Standorte.

Das Interesse ist seit Einführung des Studiengangs im Jahr 2008 schnell gewachsen. Möglichkeiten zum Quereinstieg bietet das Bachelor-Programm nicht nur für Absolventen von Fachschulen, die mit der Hochschule kooperieren. Die EUFH erkennt auch Aus- und Weiterbildungen anderer Träger an. Beispielsweise bestehen Kooperationsabkommen mit der IHK Köln, Aachen und Mittlerer Niederrhein, die Absolventen von kaufmännischen Ausbildungen, Fach- und Betriebswirten die Chance bieten, ihr berufsbegleitendes Studium zu verkürzen.

Der Studiengang ermöglicht Berufstätigen, die ein hohes Interesse am Weiterkommen im Beruf bereits viel Zeit in ihre Weiterbildung investiert haben, einen schnellen Weg zu einem akademischen Grad. „Die Anerkennung von bereits erbrachten Leistungen nach eingehender Prüfung honoriert Engagement und Leistungsvermögen von Vorqualifizierten, sie bringen das nötige Fachwissen mit und haben ihre Motivation und Zielstrebigkeit für ihre Karriere schon unter Beweis gestellt”, so Studiengangsleiterin Prof. Dr. Jutta Franke.