Pressemitteilung

Urkunden bei Kölsch und Flammkuchen

Die Europäische Fachhochschule (EUFH) überreichte während einer fröhlichen Abschlussfeier im Brühler Wirtshaus am Schloss die Bachelorurkunden an 14 Vertriebsingenieure und 17 Masterurkunden an Absolventen des Masterprogramms „Management in dynamischen Märkten“. Unter den frisch gebackenen Mastern war auch Tim Forschbach, der Betreiber des Wirtshauses, der seine Kommilitonen mit deren Familien und Freunde zu einer gelungenen Abschlussfeier eingeladen hatte.

EUFH-Vizepräsident Prof. Dr. Rainer Paffrath gratulierte den Absolventen im Namen des Fachbereichs und des ganzen EUFH-Teams. „Seit 2007 bietet die EUFH Studiengänge an, bei denen nicht die starke Spezialisierung, sondern das Erkennen von Zusammenhängen und der Blick über den Tellerrand im Mittelpunkt stehen“, so Prof. Paffrath. Das Masterprogramm „Management in dynamischen Märkten“ schule vor allem die hohe Managementkunst, die Waage zu halten zwischen ständigem Wandel und nötiger Konstanz. Zum Abschluss seiner Rede forderte er die Absolventen auf, mit ihrer Hochschule in Verbindung zu bleiben, beispielsweise im Alumniclub. „Es war nicht immer leicht, aber jetzt kann ich dynamisch mit allen Situationen umgehen“, freute sich Masterabsolvent und Gastgeber Tim Forschbach, der wie alle anderen vor zweieinhalb Jahren gestarteten Masterstudenten seine Urkunde in Empfang nehmen konnte.

„Neue Technologien erfordern kluge Köpfe in der Entwicklung, aber auch Experten, die diese Technologien verstehen, ihren Nutzen einschätzen und damit diese Lösungen erfolgreich vermarkten können. Und diese Experten sind Sie, liebe Vertriebsingenieure“, erklärte Prof. Dr. Wolfgang Müller, der die Bachelorurkunden an die dualen Vertriebsingenieure vergab. Für die Qualität des dualen Studiums Vertriebsingenieur sprechen, so Prof. Müller weiter, die tollen Karrierewege der Absolventen. Er erzählte unter anderem von einem Absolventen, der es in kurzer Zeit zum Key Account Manager für die Automobilindustrie gebracht hat. Ein anderer wurde bereits nach einem Jahr zum weltweiten Vertriebsleiter für Beschichtungsanlagen befördert. Und auch im aktuellen Jahrgang gebe es schon erfolgreiche Karriereansätze. „Im dualen Studium beginnt die Karriere nicht erst nach, sondern schon während des Studiums. Das ist ein entscheidender Vorteil.“

Nachdem alle Bachelor-Urkunden verteilt und die Jahrgangsbesten geehrt waren, gab es noch eine fröhliche Feier mit Flammkuchen und Kölsch. Bis in den späten Abend ließen die EUFH-Absolventen die vergangenen Jahre mit Familie, Freunden und dem EUFH-Team im Brühler Wirtshaus Revue passieren.