.

Sprachstörungen individuell behandeln

Du interessierst Dich für die Behandlung von Kommunikationsstörungen? Du hast zugleich Spaß daran, mit Menschen zusammenzuarbeiten? Du möchtest eine Ausbildung machen, die dir auch wissenschaftliche und theoretische Inhalte bietet? Oder umgekehrt: Etwas studieren, das dich auf die praktischen Aufgaben vorbereitet? Dann bist du bei der EU|FH in Rostock genau richtig.

Als Logopäd:in begleitest du Menschen mit Sprach-, Sprech-, Stimm- Schluck- und Hörstörungen. Damit hilfst du ihnen zu einer verbesserten Kommunikationsfähigkeit im Alltag. Du unterstützt neben Kindern beispielweise auch Erwachsene nach einem Schlaganfall oder mit Stotterproblemen. Als Therapeut hilfst du ihnen, an der Gesellschaft teilzuhaben.

An der EU|FH lernst du von Beginn an, Theorie und Praxis miteinander zu verknüpfen. So erwirbst du die Handlungskompetenzen eines wissenschaftlich reflektierenden Praktikers.

Logopaedie Anatomie
Logopaedie Klientengespraech
Logopaedie Aufnahme Stimme

Quick Facts zum dualen Studiengang

7 Semester (210 CP*)

Ein CP entspricht etwa 25 Arbeitsstunden. Diese Zeit inkludiert die Vorlesungen, deren Vor- und Nachbereitung sowie das Selbststudium inkl. Prüfungsvorbereitung.

Staatlich anerkannt

Der Studiengang erfüllt alle staatlichen Vorgaben und befähigt Absolvent:innen zur praktischen Ausübung ihrer im Studium erlangten Fähigkeiten.

0 €/Monat

In der Regel zahlt dein Partnerunternehmen deine Studiengebühren (erst ab dem 3. Semester möglich) Mehr erfahren

Start zum Wintersemester

Das Wintersemester startet zum 01.09. des jeweiligen Kalenderjahres.

Rostock

Der Studiengang wird an diesem EU|FH Standort angeboten.

Duales Studium

Die Theorie des Studiums wird durch Praxisphasen am Campus sowie in deinem Partnerunternehmen ergänzt.

Zugangsvoraussetzung

Abitur, Fachhochschulreife oder eine abgeschlossene Berufsausbildung mit drei Jahren Berufserfahrung

Was ist die INTHERA Lehrpraxis der EU|FH?

In der hausinternen Lehrpraxis INTHERA behandeln unsere Therapeut:innen ergotherapeutische und logopädische Störungsbilder bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Gleichzeitig sammelst du dort als duale:r Logopädie-Student:in der EU|FH deine ersten Therapieerfahrungen. Unter Begleitung deines Betreuers/deiner Betreuerin, übernimmst du dort bereits während deines Studiums eigene Patient:innen. So kannst du dein erlerntes Wissen aus den Vorlesungen immer direkt praktisch anwenden. Zusätzlich lernst du die Abläufe einer Praxis hautnah kennen. Du arbeitest in interdisziplinären Teams und verfügst über vielfältige Therapie- und Diagnostikmaterialien.

Infomaterial anfordern

Deine Vorteile eines Studiums an der EU|FH

1. Lehrveranstaltungen am Campus mit Hands-On-Zonen
2. Live-Online-Veranstaltung (LOV) flexibel von Zuhause aus
3. Dozierende aus der Praxis
4. Nutzung des Online Campus
5. Microsoft 365 Paket
6. Individuelle Beratung für deine Berufsorientierung
7. Persönliche Unterstützung durch unser Team

Studi-Check

Dein Mehr eines Studiums

Master im Ausland

Nach deinem Bachelor soll es weitergehen? Du kannst den Master direkt anschließen, auch im Ausland.

Wissenschaftliches Arbeiten

Während deines Studiums hast du die Möglichkeit, als wissenschaftliche Hilfkraft tätig zu sein.

Forschung

Mit einem abgeschlossenen Studium hast du die Möglichkeit, deinen Praxisalltag zu verlassen und dich aktiv in der Forschung zu verwirklichen.

Existenzgründung

Einige Module deines Studiums bereiten dich aktiv auf die Gründung deiner eigenen Praxis vor.

Arbeiten im Ausland

Auswandern oder einen Tapetenwechsel? Mit deinem Bachlorabschluss kannst du ohne Weiteres europaweit arbeiten.

Dozieren

Dein Bachelorabschluss ermöglicht dir das Dozieren an unterschiedlichsten Bildungseinrichtungen.

Studium statt Ausbildung?
Ein Studium öffnet dir zahlreiche Türen, um deine Zukunft so individuell wie möglich zu gestalten.
Du weißt bereits, dass du über den Praxisalltag hinaus möchtest? Dann ist ein Studium genau das Richtige für dich!
Ob die Eröffnung einer eigenen Praxis, das Dozieren an einer Hochschule oder auch der Weg ins Ausland. Es ist dein Studium und deine Zukunft.

Sprachtherapie / Logopädie – Ein Beruf für Dich

Was machen eigentlich Sprachtherapeut:innen? Wo kann man das Fach studieren? Warum ist der Beruf so erfüllend? Antworten auf diese und andere Fragen gibt der neue Film des dbs.

Mehr Erfahrungsberichte auf unserem YouTube-Kanal

Diese Inhalte erwarten dich im dualen Studium Logopädie

1. Studienjahr 1. Studienjahr
2. Studienjahr 2. Studienjahr
3. Studienjahr 3. Studienjahr
Abschlusssemester Abschlusssemester
Logopaedie Aufnahme

Inhalte: 1. Studienjahr

In den ersten beiden Semestern deines Studiums eignest du dir wichtige Grundlagen über Sprache, Medizin, Gesellschaftswissenschaften sowie logopädische Störungsbilder, ihre Befundung und Prävention an. Das heißt, du beschäftigst dich mit Studienmodulen wie HNO und Phoniatrie, Pädagogik, Myofunktionelle Störungen, Neurologie, medizinische Ethik oder auch Akustik. Parallel zu den Lehreinheiten sammelst du in deinen Orientierungspraktika bereits erste Berufserfahrungen.

Logopaedie Uebungen

Inhalte: 2. Studienjahr

Dein drittes und viertes Semester drehen sich dann rund um Multilingualität, wissenschaftliche Methoden und z. B. die Grundlagen medizinischer Entscheidungsfindung. In Bezug auf logopädische Störungsbilder erweiters du dein Wissen, in dem du alles über Stottern, Dysphagie, Aphasie und Lese-Rechtschreib-Störungen lernst. In diesem Studienjahr startest du auch mit den bereits erwähnten Pflichtpraktika in ausgewählten Einrichtungen und unserer Lehrpraxis INTHERA.

Logopaedie Gespraechssituation

Inhalte: 3. Studienjahr

Im fünften und sechsten Semester konzentrierst du dich vor allem auf deine gewählte Vertiefungslinie. Das heißt, du wirst zum echten Experten für theoriegeleitetes Wissen, Logopädie und Gesundheit oder Lebenswelten und Mehrsprachigkeit. Darüber hinaus erhältst du wichtige Management- und Therapie-Skills, z.B. durch Studienmodule wie Allied Health Profession English Scientific oder auch Qualitätsmanagement in der therapeutischen Praxis.

Bachelorarbeit

Inhalte: Abschlusssemester

Dein siebtes Semester ist vor allem für deine Bachelorarbeit reserviert. Parallel dazu rundest du dein Vorlesungspaket ab und gibst deiner Vertiefung den letzten Schliff. Auf dem Plan stehen jetzt nur noch Themen wie progrediente Erkrankungen, Evidenzbasierung, d.h. aus wissenschaftlichen Fakten beruhende Erkenntnisse sowie theoretische Fundierung von Prävention in der Logopädie.

Welche Vertiefungen bietet mir die EU|FH?

Vertiefungslinie 1: Evidenzbasierung therapeutischen Handelns

Wie kannst du therapeutisches Handeln wissenschaftlich hinterfragen und belegen? Genau um diese Frage dreht sich diese Vertiefung. Du lernst Studien, z. B. über Sprach- oder Schluckstörungen zu interpretieren und ihren Nutzen für deine Therapien kritisch zu reflektieren. So kannst du wichtige Infos und therapeutische Entscheidungen für deine Patient:innen bzw. deinen Berufsalltag ableiten. Darüber hinaus bist du in der Lage nachzuweisen, dass du wirksame Therapien anwendest – z. B. gegenüber Klient:innen, Ärztinnen und Ärzten sowie Krankenkassen.

Studium Evaluation

Vertiefungslinie 2: Primäre Prävention in Gesundheitsberufen

Damit du Kinder wie Erwachsene präventiv behandeln kannst, lernst du in dieser Vertiefung „Gesundheit” und „Krankheit” voneinander abzugrenzen. Dafür vereinst du interdisziplinäre Perspektiven aus Biologie, Soziologie und Psychologie. Gleichzeitig lernst du, zwischen Logopädie und Sprachförderung zu differenzieren. So kannst du Präventionsmaßnahmen theoretisch herleiten und diese in unterschiedlichen Settings deiner Praxis einsetzen. All diese Lerninhalte helfen dir als Logopäde/Logopädin, differenzialdiagnostisch zu handeln. Anhand von Fallbeispielen und in Form fiktiver Beratungssituationen verfestigst du dein Wissen über Pragmatik und Kommunikation.

Logopaedie Anatomie

Vertiefungslinie 3: Diversität – Gesundheit und Lebenswelten

Jeder Mensch und damit auch jede:r Patient:in wird durch seine individuelle Lebenswelt geprägt. Seine sprachliche Entwicklung, aber auch sein persönlicher Gesundheitszustand werden davon beeinflusst, wie er aufgewachsen ist, welche Sprache(n) er schon im Kindesalter erlernt hat und wie er z. B. gesellschaftlich eingebunden ist. Für Logopäden ist es wichtig, Kategorien wie Alter, Gender, Sozialstatus, kulturelle Lebensweise in der Therapiegestaltung zu berücksichtigen. In dieser Vertiefung beschäftigst du dich daher intensiv damit, Therapiesettings zielgruppenspezifisch und patientenorientiert zu gestalten. Zudem lernst du, strukturelle Unterschiede zwischen Sprachen zu erkennen und zu beschreiben.

Logopaedie Gespraechssituation

Wie du deine Lerninhalte in der Praxis umsetzen kannst?

Praxisbeispiel 1 Praxisbeispiel 1
Praxisbeispiel 2 Praxisbeispiel 2
Logopaedie Praxisbeispiel

Student:in A darf, nachdem er/sie an den vorbereitenden Seminaren an der Hochschule erfolgreich teilgenommen hat, nach einem Jahr des Studiums einen eigenen Patienten/eine eigene Patientin behandeln. Zuvor hat er/sie bereits an Therapien von Kommiliton:innen aus höheren Semestern hospitierend teilgenommen. Die Hospitationen werden in der Regel nachbesprochen und gemeinsam mit den therapierenden Student:innen und Betreuer:innen ausgewertet. So hat A schon einiges in der Therapie gesehen und gehört, bevor er/sie die ersten eigenen Patient:innen kennenlernt.

In der eigenen Therapie (z. B. ein Kind mit Ausspracheproblemen) wird er/sie von den Hochschulbetreuer:innen engmaschig begleitet. So muss er/sie vor der Therapie- oder Diagnostiksitzung einen detaillierten Therapieplan vorlegen, in dem steht, welche Ziele er/sie verfolgt, welche Methoden er/sie einsetzt und warum er/sie diese Methoden anwendet.

Ob bei einer/einem für Student:in A neue:n Patienten/Patientin gleich die Therapie fortgeführt wird oder ob es zunächst erforderlich ist, sich durch eine Aktualisierung der Diagnostik einen Überblick über den aktuellen Status des/der Patienten/Patientin zu verschaffen, wird ebenfalls in der Vorbereitung mit der/dem Betreuer:in besprochen. Dabei werden die Probleme des/der Patienten/Patientin aus verschiedenen Blickwinkeln heraus analysiert. Nicht nur logopädische, sondern auch soziale oder psychologische Aspekte können eine Rolle spielen.

Dann beginnt er/sie mit der Durchführung der Therapie, deren Fortgang ebenfalls kontinuierlich vom Betreuer oder der Betreuerin begleitet und mit Student:in A diskutiert wird. Bisweilen finden auch Treffen mit Kommiliton:innen statt (Kasuistiken), in denen die Patient:innen des aktuellen Behandlungszeitraums dargestellt und diskutiert werden. Am Ende des Therapiezeitraums fertigt Student:in A einen Bericht an, der Inhalte und Verlauf der Therapie beschreibt und den/die nächste:n Studenten/Studentin bei der Fortführung der Therapie (sofern notwendig) unterstützt.

Logopaedie Praxisbeispiel

Student:in B verbringt die ersten Tage ihres/seines externen Praktikums erstmal damit, sich mit den Abläufen vertraut zu machen. Sie/er geht also mit der Logopädin/dem Logopäden, die/der sie/er betreut, einfach mit, schaut bei den Therapien, Gesprächen und auch den organisatorischen Prozessen erstmal zu. In der Organisation passiert z. B. Terminplanung mit den Patient:innen (in der Praxis, aber auch für Hausbesuche), bei größeren Praxen manchmal für mehrere Mitarbeiter:innen, aber auch verschiedene Wege, wie Therapien oder z. B. Stimmcoachings im Rahmen der Krankenkassen, die manchmal auch privat abgerechnet werden.

Relativ bald bekommt Student:in B dann auch eigene Patient:innen zugewiesen, welche sie/er unter Supervision selbst diagnostizieren und behandeln kann und der/die meist ein- bis zweimal die Woche kommen. Das können in einer logopädischen Praxis sehr viele verschiedene Störungsbilder sein, von Stimmstörungen und Kindern mit Aussprachestörungen oder Sprachentwicklungsstörungen bis hin zu Patient:innen, die nach einem Schlaganfall nicht mehr sprechen können. Ein klassisches logopädisches Störungsbild wären auch Patient:innen mit Redeflussstörungen wie z. B. Stottern.

Wenn Student:in B nicht selbst behandelt, verbringt sie/er ihre Zeit in der Praxis damit, Therapien vor- und nachzubereiten und ihrer/ihrem Betreuer:in bei deren Therapien zuzuschauen (zu hospitieren). Student:in B tauscht sich mit ihrer/ihrem Betreuer:in über die eigenen und die hospitierten Therapien aus. Es werden Fragen geklärt sowie Ziele und Methoden genauer diskutiert.

In dem Praktikum bekommt Student:in B außerdem einen Einblick über die Variationen an Therapiekonzepten, die in der Praxis zum Einsatz kommen und die sich von denen, die in der Hochschule besprochen werden, auch unterscheiden können. So sieht Student:in B einerseits, wie die bereits in der Theorie im Unterricht besprochenen Therapiekonzepte in der Praxis umgesetzt werden, kann andererseits aber auch selbst das bisher Erlernte in der Praxis erproben. Weiter entsteht ein Wissenszuwachs durch andere Therapiekonzepte, die in den Vorlesungen nicht explizit besprochen werden.

So gestaltet sich der Praxisalltag oft sehr abwechslungsreich, z. B. montags, dienstags und mittwochs Therapien in der Praxis, donnerstags stundenweise Sprachförderung im Rahmen einer KiTa, freitags unterwegs zu Hausbesuchen mit einer/einem Logopädin/Logopäden.

Klingt nach einer großen Aufgabe? Da du zuvor bereits bei Therapien von Kommiliton:innen aus höheren Semestern hospitiert hast und in deinen Vorlesungen das notwendige Know-how gesammelt hast, bist du für diese Aufgabe bestens vorbereitet.

Deine Dozierenden

Logopädie: Ablauf und Präsenzzeiten

Studium Praesenzzeit Studium Praesenzzeit

So läuft dein Studium ab

Im Phasenmodell verbringst du die ersten beiden Semester vorwiegend an deinem Campus. Erste praktische Erfahrungen sammelst du hier bereits in zwei Orientierungspraktika. Eine Unternehmenskooperation mit der Aussicht auf die Übernahme deiner Studiengebühren ist in der Regel erst ab dem 3. Semester möglich. Dann erwirbst du zusätzlich wertvolle berufliche sowie fachliche Fähigkeiten und Kompetenzen in unseren Hands-On-Zonen am Campus, wie Lehrpraxen, Skills Labs und Lernwerkstätten sowie in deinen Unternehmensphasen und Pflichtpraktika. Theoretische Inhalte finden während deines Studiums auch in Form von Live-Online-Veranstaltungen (LOV) statt.

Studium Tablet Studium Tablet

Präsenzzeiten

Das Erlernte kannst du direkt in die Praxis umsetzen: zum einen am Campus in den Hands-On-Zonen sowie in der internen Lehrpraxis (INTHERA), zum anderen in einem Unternehmen oder einer Einrichtung.

Dein Studium vermittelt dir genau die beruflichen und fachlichen Kompetenzen, die du in deinem späteren Beruf brauchst. Du lernst zusammen mit deinen Kommiliton:innen und stehst im permanenten, interdisziplinären Austausch mit deinem Lehrteam.

Du professionalisierst deine Digitalkompetenz.

Diese Voraussetzungen bringst du mit

  • Abitur, Fachhochschulreife oder abgeschlossene Ausbildung mit dreijähriger Berufserfahrung

  • Erfolgreiches Bewerbergespräch

  • NC-frei, keine Bewerbungsfrist

  • Phoniatrisches Gutachten

    (vom HNO-Arzt)

  • Sprachniveau B2

    (nur, wenn du deinen Schulabschluss im Ausland absolviert hast)

  • Führungszeugnis

    (Vorlage im 6. Semester)

Infomaterial anfordern

Wie finde ich ein Partnerunternehmen?

Als erste Hochschule Deutschlands bietet die EU|FH das duale Studium auch für Therapie- und Gesundheitsberufe an. Dafür begibt sich unser Team der Unternehmenskooperation gemeinsam mit dir auf die Suche nach einem passenden Partnerunternehmen. Wir unterstützen dich bei deinen Bewerbungen und begleiten dich gern auch in Gesprächen mit potenziellen Arbeitgeber:innen. Unsere Mitarbeiter:innen aus dem Team der Unternehmenskooperation stehen dir ständig als Ansprechpartner:innen zur Seite und begleiten dich bei diesem individuellen Prozess.

Schau dich auch auf unserem EU|FH Stellenportal um! Dort findest du freie duale Stellen von Unternehmen aus den Bereichen Gesundheit, Soziales und Pädagogik – darunter vielleicht dein passendes Partnerunternehmen, in dem du deine Praxisphasen verbringst und wertvolle Erfahrungen sammelst. Ist deine Traumstelle schon vergeben oder bist du noch nicht fündig geworden? Unser Team der Unternehmenskooperation steht weiterhin als Ansprechpartner:in an deiner Seite!

Tipp: Wir empfehlen dir, vor Studienbeginn bereits Praktika zu absolvieren. Aus Erfahrung wissen wir, dass sich gerade in Kliniken und Praxen dadurch häufig langfristige Partnerschaften gewinnen lassen. So kannst du bereits vor Studienbeginn dein Partnerunternehmen finden. Nutze diese Praktika oder auch die Orientierungspraktika im 1. Semester als Sprungbrett für dich! Weitere Finanzierungsmöglichkeiten findest du hier.

Partnerunternehmen finden
Studienfinanzierung

So finanzierst du dir dein Studium an der EU|FH.

Mehr erfahren
Stellenportal

Für Studierende. Für Fachkräfte. Für Unternehmen.

Zum Stellenportal

Studieren für 0 €

88,2% unserer dual Studierenden finden ihr Partnerunternehmen und studieren für 0 €

Mehr erfahren

Wie sieht mein Berufsleben als Logopädin/Logopäde aus?

Dank der Doppelqualifikation, die du an der EU|FH erwirbst, startest du im Berufsleben direkt durch. Denn mit deinem Bachelor Logopädie und deinem Abschluss als staatlich anerkannte:r Logopädin/Logopäde erhältst du alle theoretischen und praktischen Skills, die du für den Beruf brauchst. So kannst du von Beginn an eigenständig therapieren und bist vielen Absolvent:innen anderer Hochschulen einige Schritte voraus.

Da du als Logopäde/Logopädin mit Menschen aller Altersklassen zusammenarbeitest und ganz unterschiedliche Störungen des Stimm-und Schluckapparats behandelst, ist dein Berufsalltag sehr abwechslungsreich. Jede Erkrankung und jede Person erhält von dir eine individuell abgestimmte Therapie, wobei deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt sind. So nutzt du dein fachliches Know-how, um für jede:n deiner Patient:innen den bestmöglichen Behandlungsansatz zu entwickeln. Lass Dich gern von diesem Video vom Deutschen Bundesverband für akademische Sprachtherapie und Logopädie (dbs) inspirieren.

Übrigens: Das Gehaltsgefüge für Logopäd:innen hat sich in der letzten Zeit deutlich verbessert. Und es wird zukünftig noch weiter steigen. Mit deinem Bachelor Logopädie bringst du dich zudem in Gehaltsverhandlungen in eine wesentlich bessere Position.
Logopaedie Praxisbeispiel
Hochschule Unterricht

Welche Aufgabengebiete erwarten mich als Logopädin/Logopäde?

Logopädische Diagnostik und Therapie
Erstellen individueller Therapie- und Übungspläne
Beurteilen und anwenden relevanter Studien
Organisatorische und administrative Tätigkeiten
Menschen zu einer besseren Lebensqualität verhelfen

  • Ambulante Praxen
  • Rehabilitationseinrichtungen
  • eigene Praxis (Selbstständigkeit)
  • Krankenhäuser
  • Einrichtungen für Frühförderung
  • Ambulante Praxen
  • Rehabilitationseinrichtungen
  • eigene Praxis (Selbstständigkeit)
  • Krankenhäuser
  • Einrichtungen für Frühförderung
  • Deine Ansprechpartnerin

    Hast du Fragen zum Studiengang? Unser Studienberatungsteam ist für dich da.

    Wir helfen dir gern weiter und beantworten all deine Anliegen.

    Alle aktuellen Termine

    Ob Campustag, Informationsveranstaltungen zu den Studiengängen, Messetermine oder, oder, oder…

    Bleibe stets auf dem Laufenden und trage dir schon jetzt deine Highlights in den Kalender ein!

    Ansichten-Navigation

    Veranstaltung Ansichten-Navigation

    Heute

    Kalender von Veranstaltungen

    M Mo

    D Di

    M Mi

    D Do

    F Fr

    S Sa

    S So

    0 Veranstaltungen,

    0 Veranstaltungen,

    1 Veranstaltung,

    1 Veranstaltung,

    0 Veranstaltungen,

    1 Veranstaltung,

    0 Veranstaltungen,

    0 Veranstaltungen,

    0 Veranstaltungen,

    0 Veranstaltungen,

    0 Veranstaltungen,

    0 Veranstaltungen,

    0 Veranstaltungen,

    0 Veranstaltungen,

    0 Veranstaltungen,

    0 Veranstaltungen,

    0 Veranstaltungen,

    0 Veranstaltungen,

    0 Veranstaltungen,

    0 Veranstaltungen,

    0 Veranstaltungen,

    0 Veranstaltungen,

    0 Veranstaltungen,

    0 Veranstaltungen,

    0 Veranstaltungen,

    0 Veranstaltungen,

    0 Veranstaltungen,

    0 Veranstaltungen,

    0 Veranstaltungen,

    0 Veranstaltungen,

    0 Veranstaltungen,

    0 Veranstaltungen,

    Deine Fragen – unsere Antworten!

    Entdecke hier weitere Informationen und Antworten zu häufig gestellten Fragen rund um unseren Studiengang. Sollten weitere Fragen auftauchen, zögere nicht, unsere Studienberatung zu kontaktieren. Wir sind gern für dich da.

    Ist der Bachelor staatlich anerkannt?
    Ja, Bachelorabschlüsse der EU|FH sind nicht nur staatlich anerkannt, sondern auch international.
    Wie ist der Abschluss im Vergleich zu einer staatlichen Hochschule einzuordnen?
    Die Abschlüsse an unserer Hochschule sind absolut gleichwertig zu denen staatlicher Hochschulen.
    Kann ich mich nach dem Studium selbstständig machen (in Unabhängigkeit von dual oder berufsbegleitend)?
    Ja, denn nach dem dualen Studium bist du sowohl ein:e „fertig“ ausgebildete:r – die staatliche Prüfung ist im Studium integriert – sowie studierte:r Logopäd:in. Bei dem berufsbegleitenden Studium liegt die staatliche Prüfung bereits durch das Abschließen der Ausbildung vor.
    Kann ich im Anschluss noch ein Masterstudium absolvieren?
    Ja, mit einem Bachelorabschluss kannst du dich auch für Masterstudiengänge einschreiben.
    Kann ich Module von anderen Hochschulen anerkennen lassen?
    Die Anrechenbarkeit wird von unserem Prüfungsamt individuell geprüft.
    Kann ich auch ohne Abitur oder Fachhochschulreife dual studieren?
    Ja, tatsächlich. Wenn du eine Ausbildung sowie mindestens 3 Jahre Berufserfahrung nachweisen kannst.
    Alle FAQ’s ansehen

    Jetzt Infomaterial anfordern!

    Entdecke den EU|FH Blog

    #