Rheinenser Ernährungsmedizinisches Symposium

Aktueller Hinweis

Aufgrund der Situation rund um das Coronavirus, haben auch wir uns dazu entschieden, das diesjährige 9. Rheinenser Ernährungssymposium auf das kommende Jahr zu verschieben. Zur Erhaltung der gewohnten Atmosphäre und des wichtigen persönlichen Austausches, möchten wir die Veranstaltung „live“ vor Ort abhalten, sodass eine Verschiebung auf 2021 die beste und sicherste Lösung darstellt.

Wir freuen uns schon heute darauf, Sie für das Symposium 2021 mit dem Thema: „Ernährung und Bewegung – das perfekte Team für Gesundheit“ persönlich und in unseren neuen Räumlichkeiten in Rheine – mit mehr Platz – begrüßen zu dürfen. Über Zeit und Ort werden wir Sie rechtzeitig informieren.

Sollten Sie sich schon angemeldet haben, gilt Ihre Anmeldung natürlich auch für das kommende Jahr.
Bei Fragen dazu, wenden Sie sich gerne an Laura Siemsglüß unter der E-Mail-Adresse: [email protected]

 

Rückblick: Symposium 2019 in der EU|FH Rheine

Ernährung – Gehirn – Psyche. Darm-Gehirn-Achse, Neurologie und Brain food.

Am 6. November 2019 fand in der EU|FH Campus Rheine zum achten Mal das Rheinenser Ernährungsmedizinische Symposium statt. Im Mittelpunkt des Symposiums standen die physiologischen Zusammenhänge zwischen Gehirn, Psyche und Darm sowie die Auswirkung dieser Darm-Hirn-Achse auf neurologische Erkrankungen.

Die Vortragsreihe:

Prof. Dr. rer. nat. Siegmann-Thoss
Studiengangsleiterin für den Bachelorstudiengang „Ernährungstherapie/ Clinical Nutrition (B.Sc.)“ an der Europäischen Fachhochschule
Thema: Gehirn – Psyche – Darm: physiologische Zusammenhänge und deren Bedeutung für die Ernährung (PDF Download)

Prof. Dr. med. Keller
Chefarzt Medizinische Klinik I am Mathias Spital Rheine
Thema: Darmbiom und Darm-Hirn-Achse mit ihren Auswirkungen auf neurologische Erkrankungen (PDF Download)

Prof. Dr. oec. troph. Markant
Fachhochschule Münster
Thema: „Brain Food“ – Einfluss kurzer und langfristiger Ernährungsmuster auf kognitive Leistungen (PDF Download)

Dipl.-Psych. Kugler
Thema: Psyche und Darm: Wie und wo werden Entscheidungen getroffen? (PDF Download)