Bachelor of Science: Physician Assistance

Studieren Sie berufsbegleitend an der EU|FH.

 

Beruf & Studium verbinden Bleiben Sie bis zu 20h pro Woche beruflich tätig.

Flexibel studieren Profitieren Sie von Präsenz- und Online-Lehre.

Werden Sie Arzt-Assistenz Übernehmen Sie delegierbare ärztliche Aufgaben.

Studium für Berufserfahrene Mit Bachelorabschluss im ärztlichen Team mitarbeiten.

NEU: Jetzt auch von Zuhause aus ins Studium schnuppern!

Sie interessieren sich für ein Studium an der EU|FH, aber die aktuelle Lage hindert Sie daran
ein Schnupperstudium vor Ort wahrzunehmen?
Kein Problem – bei uns können Sie auch digital schnuppern!

Lernen Sie Ihre zukünftigen Dozenten kennen, sehen Sie spannende Webinare an und testen Sie Ihr Wissen. Können Sie unser EU|FH Quiz lösen und sich die Chance auf einen coolen Gewinn sichern?

Hier geht’s zum neuen Schnuppercampus!

COVID-19:
#socialdistancing: Lassen Sie uns trotzdem in der aktuellen Lage zusammenrücken
– wenn auch ausschließlich digital. Hier erfahren Sie mehr!

Ohne Medizinstudium Patienten mit behandeln

Mit einem Studium zum Bachelor Physician Assistance (B.Sc.) erweitern Sie Ihr medizinisches Know-how, sodass Sie anschließend delegierbare ärztliche Aufgaben übernehmen können. Das heißt: Sie unterstützen Ärzte bei der Diagnosefindung/-erstellung, Behandlung und Dokumentation. Als Physician Assistant übernehmen Sie vorbereitende Anamnesegespräche und beraten Patienten sowie Angehörige. Sie führen auch kleinere Eingriffe im Behandlungsprozess selbst aus. Zudem stellen Sie als Physician Assistant eine wichtige Schnittstelle zwischen Ärzte- und Pflegeteam dar. 

Möchten Sie patientenzentriert und verantwortungsvoller arbeiten? Dann nehmen Sie eine neue Rolle im Gesundheitswesen ein und gestalten Sie seine Zukunft aktiv mit. Nach diesem berufsbegleitenden Studium können Sie in der Patientenversorgung einen wichtigen Beitrag leisten und so die Ärzteschaft entlasten.

Ihre Vorteile an der EU|FH

  • Bleiben Sie berufstätig. Profitieren Sie vom flexiblen Zeitmodell des Studiums.
  • Ihr Bachelorabschluss in 6 Semestern, inklusive aller Theorie- und Praxisphasen.
  • Planen Sie langfristig. Ihre 4 Präsenzzeiten pro Semester erfahren Sie weit vor Semesterbeginn.
  • Tauschen Sie sich mit Ihren Professoren und Dozenten aus, persönlich oder online.
  • Steigern Sie Ihre Karrierechancen.

 

Kurzfakten

Regelstudienzeit:
6 Semester l 180 CP
Semesterbeginn:
Variabler Einstieg zum Sommer- und zum Wintersemester (1. April | 1. Oktober)
Abschluss:
Bachelor of Science (B.Sc.)
Form:
Berufsbegleitend
Studienorte:
Berlin | Köln | Rheine | Rostock
Gebühren:
450 €/Monat (Rostock, ab Wintersemester 2021/22: 510 €/Monat) | 510 €/Monat (Köln, Rheine) | 200 € Einschreibegebühr (einmalig) | 350 € Prüfungsgebühr (einmalig)

Wie unterscheiden sich die Aufgaben von Ärzten und Physician Assistants?

Die Aufgabenteilung zwischen Arzt und Physician Assistant ist klar geregelt. Ein Physician Assistant (B.Sc.) arbeitet in Delegation, das heißt auf Weisung von Ärzten. Konkret bedeutet das, dass Fachärzte die Diagnose stellen und den Behandlungsplan sowie eventuelle Eingriffe festlegen. Allein das Fachärzteteam entscheidet im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben, welche Aufgaben an Medizin-Assistenten delegiert werden. So sind höchstpersönliche ärztliche Leistungen, wie zum Beispiel die Transfusion von Blut und Blutprodukten, nicht delegationsfähig.

Dafür dürfen Sie mit diesem Bachelor z. B. die vorbereitende Anamnese und körperliche Untersuchung durchführen, chronisch Erkrankte versorgen, im OP assistieren, Gefäßzugänge anlegen oder sogar kleine Schnittwunden – auf Weisung – nähen. 

Sie schließen also eine Versorgungslücke zwischen Arzt und Patient. Daraus ergeben sich viele Vorteile für den Alltag im Gesundheitswesen und Sie persönlich. Denn Ärzte können sich besser auf ihre Kernkompetenzen fokussieren. Patienten werden zur besseren Zufriedenheit versorgt. Zudem können Sie als Physician Assistant den nächsten Schritt auf Ihrer Karriereleiter gehen und Aufgaben, wie zum Beispiel eine Visite durchführen, übernehmen.

Wann steigern Sie Ihre Arbeitszufriedenheit und Gehaltsaussichten?

Experten-Interview mit Katja Stahlberg,
Physician Assistant im Klinikum Südstadt Rostock

Wie läuft mein berufsbegleitendes Studium ab?

Bis zu Ihrem Bachelorabschluss studieren Sie an der EU|FH Health School in der Regel 6 Semester berufsbegleitend. Sie können also circa 20 Stunden pro Woche bei Ihrem Arbeitgeber tätig sein. Für den theoretischen Part heißt das: Sie vertiefen Ihr Wissen auch im Selbststudium und über Online-Vorlesungen. Sie können alle Unterlagen über den Online-Campus von unterwegs abrufen. So vereinbaren Sie Ihren Beruf und Ihr Studium optimal miteinander. Insgesamt fallen pro Semester 4 Präsenzzeiten für jeweils 1-2 Wochen am jeweiligen Studienstandort an. Ihre Professoren und Dozenten unterstützen Sie jederzeit – persönlich und online.

Sie möchten Medizin-Assistent werden und währenddessen in Ihrem Beruf weiterarbeiten? Dann bewerben Sie sich jetzt für den berufsbegleitenden Bachelor Physician Assistance (B.Sc.) an der EU|FH.

Lerninhalte im Bachelor Physician Assistance (B.Sc.)

In den ersten Semestern vertiefen Sie an der EU|FH zunächst Ihr medizinisches Grundlagenwissen. Sie beschäftigen sich dafür u. a. mit Statistik, Biochemie und der medizinischen Terminologie. Sie lernen Anatomie und Physiologie und befassen sich mit Hygiene und Mikrobiologie.

In höheren Semestern stehen dann Fächer wie vorbereitende Anamnese und Untersuchungstechniken, Pathophysiologie, Diagnostik sowie Therapie der Inneren Medizin auf dem Lehrplan. Zudem belegen Sie Module zu Themen: Pharmakologie und Toxikologie, interdisziplinäres und individuelles Notfallmanagement oder Anästhesie, Schmerztherapie und Palliativmedizin.

Dadurch, dass Sie berufsbegleitend studieren, können Sie das Neuerlernte im Idealfall direkt in Ihrem Arbeitsalltag anwenden. In den verpflichtenden Praxisphasen in Ihrer Gesundheitseinrichtung absolvieren Sie bestimmte Aufgabenkataloge, um das Erlernte weiter zu vertiefen. Die Lehre an der Hochschule umfasst viele wichtige praktische Kurse. So lernen Sie zum Beispiel, wie Sie Patienten korrekt künstlich beatmen. In anderen Kursen üben Sie, chirurgische Nähte richtig zu setzen.

Da die praktischen Fähigkeiten von enormer Relevanz sind, beenden Sie bei uns einige Module mit Simulationsprüfungen. Das heißt, gemeinsam mit Schauspielern als Simulationspatienten werden echte Fälle nachgestellt und so geprüft, ob Sie auch in diesen Szenarios adäquat reagieren.

Ziel des Studiums ist, dass Sie anschließend ein wesentliches Mitglied im ärztlichen Team sind. Sie können dann also z. B. vorbereitende Anamnesegespräche führen, ärztliche Anordnungen umsetzen oder koordinieren, Wunden versorgen, im OP assistieren oder mit interdisziplinären Behandlungsteams kommunizieren. Sie werden also bestens auf Ihre zukünftigen Tätigkeiten vorbereitet.

Studienmodule im Bachelor Physician Assistance (B.Sc.), auszugsweise:

  • Medizinische und naturwissenschaftliche Grundlagen
  • Hygiene und Mikrobiologie
  • Vorbereitende Anamnese und Untersuchungstechniken
  • Pharmakologie und Toxikologie
  • Informationstechnik, QM, rechtssichere Dokumentation, Vergütungs- und Entgeltsysteme
  • Ethik im Gesundheitswesen
  • Fach- und fallspezifisches Handeln: Innere Medizin
  • Unterstützende diagnostische und therapeutische Kompetenzen
  • Dienstleistungsorientierung und Patientencoaching
  • Fach- und fallspezifisches Handeln: Anästhesie, Schmerzmanagement und Palliativmedizin
  • Individuelles und interdisziplinäre Notfallmanagement

Hier können Sie den vollständigen Studienverlaufsplan als PDF herunterladen.

Einblicke in das Physician Assistance Studium an der EU|FH

Welche Berufschancen habe ich nach dem Studium?

Die Gesundheitsbranche verändert sich. Ein Mangel an ärztlichem und pflegerischem Personal gepaart mit einer alternden Gesellschaft erhöhen den Druck, medizinischen Nachwuchs auszubilden. Gleichzeitig verändert die Digitalisierung ganze Arbeitsfelder sowie die Erwartungshaltung von Patienten und medizinischem Personal – in allen Bereichen des Gesundheitswesens

Die Bundesärztekammer sieht den – in Deutschland neuen – Beruf Physician Assistance (B.Sc.) als einen Lösungsansatz, um die Patientenversorgung und Arbeitssituation in deutschen Kliniken zu verbessern. In vielen Ländern (z. B. in den Niederlanden oder im angloamerikanischen Raum) ist der Physician Assistant im Gesundheitswesen längst unverzichtbar. Auch hierzulande werden immer mehr Stellen für dieses Aufgabenfeld ausgeschrieben.

Mögliche Wirkungsbereiche als Bachelor Physician Assistant (B.Sc), Sie:

  • führen vorbereitende Anamnesen, körperliche Untersuchungen und Sonographien durch.
  • wirken bei komplexen Untersuchungen mit.
  • setzen Behandlungspläne um.
  • führen kleinere Eingriffen durch.
  • versorgen chronisch Erkrankte.
  • assistieren bei chirurgischen OPs sowie bei Narkosen.
  • informieren und kommunizieren patientengerecht.
  • begleiten Visiten und ärztliche Besprechungen.
  • managen Prozesse und koordinieren interdisziplinäre Teams.
  • arbeiten in Arztpraxen, Krankenhäusern und Rehakliniken (Akut- & Rehaversorgung).
  • u.v.m.

Fachbereiche, in denen Sie als Physician Assistance (B.Sc.) arbeiten, auszugsweise:

  • Innere Medizin, darunter speziell: Gastroenterologie
  • Kardiologie
  • Anästhesie/Intensivmedizin
  • Unfallchirurgie/Orthopädie
  • Neurologie
  • Zentrale Notaufnahme
  • Gynäkologie
  • Nephrologie
  • Urologie
  • Herz-Thorax-Chirurgie

Was verdiene ich als Physician Assistance (B.Sc.)?

Akademische Qualifikation bedeutet auch besser verdienen. Mit einem Bachelor Physician Assistance (B.Sc.) haben Sie höhere Einkommenschancen als mit einer Ausbildung. Je höher Ihre Qualifikation, desto mehr (Führungs-) Verantwortung können Sie übernehmen. Insgesamt ist Ihr späteres Gehalt von verschiedenen Faktoren abhängig, wie z. B. dem Bundesland, in dem Sie arbeiten.

Wann ist der berufsbegleitende Bachelor Physician Assistance (B.Sc.) für mich das Richtige?

Wenn Sie bereits eine staatlich anerkannte Ausbildung in einem Gesundheits- oder Pflegeberuf haben und sich fachlich weiterentwickeln möchten. In dem Studium erfahren Sie viel zur Krankheitslehre und über heilende Abläufe des menschlichen Körpers und wie Sie diese – mit Ihrem neuen medizinischen Wissen – positiv beeinflussen können. Behandeln Sie Ihre Patienten künftig umfassender und führen Sie komplexe medizinische Aufgaben selbst aus – unter Leitung der behandelnden Ärzte.

Gibt es Zugangsvoraussetzungen?

Der Studiengang Bachelor Physician Assistance (B.Sc.) ist an der EU|FH NC-frei. Sie benötigen also weder einen bestimmten Notenschnitt noch müssen Sie eine Bewerbungsfrist beachten.

  • NC-freier Studiengang
  • keine Bewerbungsfrist
  • Abitur oder Fachhochschulreife in Verbindung mit einer 3-jährigen abgeschlossenen, staatlich anerkannten Ausbildung in einem Gesundheitsfach- oder Pflegeberuf, wie:
    • Logopädie, Ergo- oder Physiotherapie
    • Gesundheits- und Krankenpflege (GuK)
    • Medizinische Fachangestellte (MFA)
    • Operationstechnische/chirurgische/anästhesietechnische Assistenz
    • Notfallsanitäter/in, Rettungsassistent/in (kein Rettungssanitäter)
    • SaZ im SanD der Bundeswehr (BFD-förderungsfähig)
    • Hebamme 
    • Arzthelfer/in 

Sie haben eine andere Ausbildung im Gesundheitsbereich abgeschlossen? Dann kontaktieren Sie gerne unsere Studienberatung. Sie prüft dann mit Ihnen individuell, ob Ihre Ausbildung die Zugangsvoraussetzung erfüllt.

Studiengebühren

Die Studiengebühren für das berufsbegleitende Bachelorstudium belaufen sich derzeit auf 450 €/Monat (Rostock, ab Wintersemester 2021/22: 510 €/Monat) bzw. 510€/Monat (Köln und Rheine) zuzüglich einer einmaligen Verwaltungsgebühr von 200 €. Die Prüfungsgebühren betragen 350 €. Je nach individueller Voraussetzung können Studiengebühren jährlich steuerlich geltend gemacht werden. Weitere Details zu den Gebühren bzw. Finanzierungsmöglichkeiten erhalten Sie hier.

Online bewerben

1.

Bewerbung abschicken

Wenn Sie sich für ein Studium entschieden haben, schicken sie uns bitte Ihre Bewerbungsunterlagen zu. Online, per E-Mail oder per Post. Eine Bewerbung an der EU|FH ist jederzeit möglich.

 

2.

Persönlich überzeugen

Wenn Sie die Zugangsvoraussetzungen zum Studium bei uns erfüllen, laden wir Sie zu einem persönlichen Gespräch ein. Ziel ist es, dass wir uns gegenseitig besser kennenlernen und Ihre Fragen klären.

 

3.

Studium starten

Wenn alles passt, können Sie pünktlich zum Semesterstart Ihr Studium an der EU|FH beginnen.

 

Ihre Onlinebewerbung dauert nur 5 Minuten

Online bewerben

Kontakt & Beratung

#WirBleibenZuhause
Ob per Telefon, Video-Gespräch, E-Mail oder Chat – wir sind natürlich für Sie und Ihre Fragen da!
Erfahren Sie mehr über die verschiedenen Kontaktmöglichkeiten zu den Studienberaterinnen.

Frauke Jürgensen Studienberaterin Köln 0221 5000330-40 studienberatung-gesundheit@eufh.de
Sarah Strotmann Studienberaterin Rheine 0171 4847350 studienberatung-gesundheit@eufh.de
Christina Fink Studienberaterin Rostock 0381 8087-145 studienberatung-gesundheit@eufh.de
Nicole Stepniak Studienberaterin Rostock 0381 / 8087 - 144 n.stepniak@eufh.de

allgemeine FAQs