Bachelor
Wirtschafts-
informatik

Studiere dual an der EU|FH.

Refinanziere dein Studium Mit uns findest du deinen Kooperationspartner.

Verbinde Theorie & Praxis Du bist je 3 Monate in der EU|FH und 3 im Unternehmen.

Studiere internationaler Ein Auslandssemester ist für dich ein Must-have.

Wirtschaftsinformatiker – die digitalen Allrounder

Die Welt steht kopf. Zumindest schon sehr bald. Denn wenn Künstliche Intelligenz, Big Data und 5G im Zuge des digitalen Wandels keine “Nischenprodukte” mehr sind, wird ein weiterer Digitalisierungsschub sämtliche Branchen auf links krempeln. Damit sich die Unternehmen nicht in ihren zahlreichen Optionen verzetteln, brauchen sie Fachkräfte wie dich. Als Wirtschaftsinformatiker verstehst du nämlich die technischen Hintergründe und die wirtschaftlichen Herausforderungen, die solch digitale Transformationen mit sich bringen.

Denn was nützt die beste technische Lösung für einen Online-Lieferdienst, wenn z. B. die geografische Lage der Kunden gar keine rentable Auslieferung ermöglicht? Oder welche Voraussetzungen müssen geschaffen werden, bevor eine App die Abläufe in einem Freizeitpark wirklich entlasten kann? Zum Beispiel durch Schnittstellen zu jedem einzelnen Fahrgeschäft sowie kostenloses WLAN im gesamten Erlebnispark.

Als Bachelor der Wirtschaftsinformatik beantwortest du neben den technischen Aspekten auch immer die Frage, wie sich eine Idee rentabel und rechtlich sicher realisieren lässt.

Hast du Lust, IT-Projekte aus der 360-Grad-Perspektive zu begleiten? Dann ist der duale Bachelor Wirtschaftsinformatik genau das Richtige für dich.

NEWS:  Jetzt auch in der Smart City studieren! Die EU|FH öffnet ein Studienzentrum in Solingen für die Studiengänge Wirtschaftsinformatik & Wirtschaftsingenieurwesen. Attraktive Arbeitgeber warten bereits darauf, dich kennen zu lernen. Check‘ die Stellen aus!

Vorteile auf einen Blick

  • Du kannst deine Studiengebühren einfach refinanzieren.
  • Du profitierst von einer persönlichen Unterstützung bei der Unternehmenssuche.
  • Du lernst genau das, was in der Praxis wirklich zählt.
  • Du bildest deine Soft Skills aus und weiter.
  • Du lernst in einer familiären, vertrauensvollen Atmosphäre.
  • Du absolvierst ein Auslandssemester.
  • Du spezialisierst dich durch deine Vertiefung ab dem 3. Semester.

 

Kurzfakten

Regelstudienzeit:
6 Semester | 180 CP
Semesterbeginn:
Start zum Wintersemester (1.10.)
Abschluss:
Bachelor of Science (B.Sc.)
Form:
Duales Studium im Blockmodell
Studienorte:
Brühl, Neuss, Solingen (ab WiSe 2021/22)
Gebühren:
690 € pro Monat I 250 € Prüfungsgebühren pro Semester I 200 € einmalige Verwaltungspauschale
Refinanzierung:
Durch dein Kooperationsunternehmen (ø 950 Euro pro Monat)
Akkreditierung:
FIBAA, Akkreditierungsrat | International anerkannt

Wirtschaftsinformatik – ein Studiengang für Tekkies?

Wenn du dich selbst als absoluten IT-Nerd bezeichnest oder einer werden willst, ist dieser Studiengang vermutlich eher nichts für dich. Als Wirtschaftsinformatiker solltest du zwar ein sehr großes Verständnis für IT-Themen haben, die Logik hinter Codes, Datenbanken und Software-Architekturen verstehen – zu einem Crack im Programmieren macht dich das Studium aber nicht.

Vielmehr wirst du zum digitalen Allrounder. Du verstehst Kundenwünsche und -belange genauso gut wie die Probleme, vor denen deine Programmierer im Hintergrund stehen. Schnittstellen und z. B. Apps programmierst du also eher selten selbst. Vielmehr nimmst du die Vogelperspektive auf IT- und Kommunikationsprojekte ein und entwirfst Digitalisierungskonzepte. Dafür evaluierst du den Status quo in Sachen Informations- und Kommunikationssysteme. Du suchst digitale Ideen und Lösungen für vorhandene Probleme und stellst ein Team zusammen, die das Projekt im Sinne deines Kunden oder deiner Mitarbeitenden realisiert.

Du arbeitest also nicht im stillen Kämmerlein, sondern bist eine wichtige Schnittstelle der Projektentwicklung und kommunizierst mit Kunden wie Kollegen gleichermaßen. Je nach Schwerpunkt, den du in deinem Studium setzt, kannst du auch ein echter Daten-Spezialist werden und große Datenmengen verarbeiten, visualisieren und auswerten.

Wie läuft mein duales Studium ab?

Bis zu deinem Bachelor in der Wirtschaftsinformatik studierst du in der Regel 6 Semester im Blockmodell. Das heißt, du bist je 3 Monate pro Semester an der EU|FH und 3 Monate in deinem Kooperationsunternehmen.

So sammelst du schon im Studium jede Menge Praxiserfahrung. Gleichzeitig legen moderne Lehrmethoden den Grundstein für dein wissenschaftliches Verständnis der Informatikbranche und Wirtschaft. Profitiere vom optimalen Mix aus Lehre sowie Projekt- und Gruppenarbeiten an aktuellen Fallstudien. Mit deinem Auslandssemester im 5. Semester geht es für dich schon im Studium in die weite oder nahe Welt hinaus.

Hier erfährst du mehr über unsere Studienmodelle.

Wie wichtig ist eine Ausbildung im Bereich Wirtschaftsinformatik?

Viel Praxiserfahrung ist auf jeden Fall ein entscheidender Vorteil, z. B. gegenüber anderen Absolventen. Je schneller du dein neues Know-how im Berufsalltag anwenden kannst, desto tiefer sitzt es. Wenn du dual studierst, vereinst du Theorie und Praxis optimal. Fragen, die sich natürlich immer ergeben, kannst du sowohl mit den Kollegen deines Praxispartners als auch mit deinen Professoren der EU|FH klären.

Viele Praxisunternehmen bieten dir oft 2 verschiedene Praxismodelle an. Das Gute an beiden Varianten: Du wechselst zwischen den Abteilungen, kannst vergleichen, Leute kennenlernen, von ihren Erfahrungen profitieren. Finde so für dich heraus, wo deine Stärken liegen und wo du deine berufliche Zukunft siehst.

1

Berufsausbildung

Dieses Modell ermöglicht dir, während deiner Studienzeit einen IHK-Abschluss in einem kaufmännischen Beruf zu erwerben. Parallel zum Bachelor durchläufst du dann eine betriebliche Ausbildung, die gewöhnlich 2 Jahre dauert. Nach erfolgreicher IHK-Prüfung schließt du mit deinem Partnerunternehmen einen Praktikumsvertrag ab – für die restlichen Monate der Praxiszeit deines Studiums.

2

Training-on-the-Job

Auch in diesem Modell verbringst du deine Praxisphasen über die gesamte Studienzeit bei einem Unternehmen. So erhältst du tiefe Einblicke in dessen Betriebsabläufe. Das Training-on-the-Job eignet sich z. B. für Studierende, die schon eine Berufsausbildung abgeschlossen haben.

Wo kann ich im Ausland studieren?

Weltweit! Du kannst entweder aus einer Vielzahl an Partnerhochschulen der EU|FH wählen, in und außerhalb Europas. Oder du kannst mit dem International Office zusammen deine Wunschhochschule finden. Infos dazu, wie du dein Auslandssemester in Europa z. B. über das ERASMUS-Förderprogramm finanzieren kannst, erhältst du auf dieser Seite.

 

Was lerne ich im Bachelor Wirtschaftsinformatik?

Erstes Studienjahr

In den ersten beiden Semestern eignest du dir wichtige Basics rundum Software Engineering, Programmierung und Datenbanksysteme an. Dafür besuchst du Lehrveranstaltungen wie Mathematik und Statistik für Wirtschaftswissenschaftler, Modellierung und Grundlagen der IT-Sicherheit. In den Praxiszeiten, die du bei deinem Kooperationspartner verbringst, lernst du unterschiedliche Bereiche kennen. Du begleitest z. B. deine Kollegen zu Kundenterminen und evaluierst gemeinsam mit ihnen die Rahmenbedingungen für neue Software- oder IT-Infrastrukturprojekte.

Zweites Studienjahr

Im 3. und 4. Semester steigst du tiefer in die Materie von Datenbankprogrammierung, Prozessmanagement, Rechnungswesen und Controlling ein. In dem Zuge belegst du Lehrmodule wie Externes Rechnungswesen und Bilanzanalyse, Supply-Chain-Prozesse und z. B. Verhandlungstechniken. Außerdem startest du bereits im 3. Semester mit deiner Spezialisierung, also deiner Vertiefung. Dein neu gewonnenes Wissen kannst du dann wieder direkt bei deinem Kooperationsunternehmen in der Praxis anwenden. So kannst du schon früh entscheiden, ob du dich zukünftig eher als Data Specialist, IT-Berater oder Software-Architekt siehst.

Drittes Studienjahr

Das 5. Semester ist dein Auslandssemester. Hier sammelst du internationale Erfahrung, vertiefst deine Sprachkenntnisse und schreibst relevante Klausuren an deiner Auslandshochschule. Das 6. und letzte Semester ist vor allem deiner Bachelorthesis vorbehalten. Darüber hinaus erhältst du bei deiner gewählten Vertiefung den letzten Feinschliff. Dein Vorlesungspaket rundest du mit Fächern wie Strategische Unternehmensführung, E-Business und Netzwerke ab und sammelst noch mal eine ordentliche Portion Praxiserfahrung bei deinem Kooperationspartner.

In fast allen Semestern belegst du Kurse in Wirtschaftsenglisch sowie diverse Trainings zu Management – und Soft Skills.

  • Fallbeispiele Wirtschaftsinformatik

    Um Theorie und Praxis noch enger zu verzahnen, und damit du gut vorbereitet in deine Bachelorarbeit startest, bearbeitest du während der Vorlesungszeit echte Fallbeispiele.

    In diesem Zuge könnte deine anwendungsbezogene Aufgabe lauten, dass du ein Digitalisierungskonzept für ein lokales Nahverkehrsunternehmen erstellst. Dafür setzt du dich z. B. mit Nutzerszenarien auseinander, arbeitest die Kommunikationsprozesse und Rahmenbedingungen heraus, modellierst diese und guckst, wie sie mit den Anforderungen der IT zu vereinen sind. Wenn z. B. eine Fahrgast-App eingeführt werden soll, die auch über Verspätungen und Streckensperrungen informiert, beschreibst du zunächst einmal, in welchen Situationen die Fahrgäste die App nutzen. Daraus leitest du ihre Bedürfnisse an die App ab. Anschließend evaluierst du, welche Schnittstellen die App z. B. zur Leitstelle für Verkehrsstörungen und zu den Bussen für das Echtzeit-Tracking benötigt. Auf Basis dieser und zahlreicher weiterer Infos kannst du dann ein passgenaues Digitalisierungskonzept für die Nahverkehrs-App entwickeln.

Studienmodule und Vertiefungen

Schärfe dein Profil, indem du ab dem 3. Semester deinen Schwerpunkt in der Wirtschaftsinformatik festlegst. Hier erfährst du mehr über die einzelnen Studienmodule und Vertiefungsoptionen:

  • Studienmodule im Bachelor Wirtschaftsinformatik (B.Sc.), auszugsweise:
    • Einführung in die Wirtschaftsinformatik
    • Grundlagen der Wirtschaftswissenschaften
    • Spezifische Methoden für Wirtschaftswissenschaften
    • Finanzorientierte Unternehmenssteuerung
    • Grundlagen Systementwicklung
    • Grundlagen von Datenbanksystemen
    • Weiterführende Aspekte der Systementwicklung
    • Strategisches Management
    • Wirtschaftsenglisch
    • Training sozialer Kompetenz
    • Auslandssemester
  • Vertiefung Informationsmanagement und Digitalisierung

    Diese Vertiefung behandelt verschiedene Maßnahmen und Tools, die die Datenverarbeitung eines Unternehmens organisatorisch, methodisch und konzeptionell fördern. Wie wertest du vorhandene Informationen so aus, damit du sie wirtschaftlich und erfolgsorientiert optimal nutzen kannst? Wie kannst du Machine Learning einsetzen, um vorhandene Prozesse zu vereinfachen? Welche Optionen hast du, Archive zu digitalisieren, um diese Daten zukünftig auch in die Analyse einfließen zu lassen? Und welche Unternehmensprozesse kannst du sinnvoll digitalisieren? Du lernst also, vorhandene Datenmengen so zu verarbeiten und einzusetzen, dass alle Unternehmensprozesse einwandfrei laufen. Darüber hinaus erfährst du, wie du aus den vorhandenen Daten Strategien und Empfehlungen ableiten kannst, die optimal auf die Unternehmensziele einspielen. Und wie du den perfekten Digitalisierungsfahrplan für dein Unternehmen erstellst.

  • Vertiefung E-Commerce

    Sehr viele Unternehmen vertreiben ihre Produkte und Dienstleistungen heutzutage online über ihren eigenen Shop – entweder ausschließlich oder ergänzend zum Offline-Geschäft. Doch auch wenn sich die Verkaufsorte unterscheiden, gilt es z. B. einen zentralen Warenbestand zu handeln. Es Bedarf also an Softwarelösungen, die die Online- und Offlineverkäufe mit dem Warenbestand synchronisieren. Darüber hinaus finden Transaktionen offline in bar und mit Karte statt, online kommen weitere Bezahloptionen dazu. Für die Datenverarbeitung all dieser Prozesse benötigen E-Commerce-Firmen zuverlässige Schnittstellen und Systeme. Gleichzeitig soll der Onlineshop den Kunden ein maximales Kauferlebnis bieten, in dem z. B. Verfügbarkeiten angezeigt und Filteroptionen zur leichteren Auswahl vorhanden sind.

    In dieser Vertiefung dreht sich daher für dich alles um Themen wie: Wie optimierst du einen Onlineshop? Mit welchen Online-Marketing-Instrumenten steigerst du den Absatz? Und mit welchen Tools kannst du Produktnachbestellungen oder das Retourenmanagement als Shopbetreiber automatisieren?

  • Vertiefung IT-Sicherheit

    Elektronische Datenverarbeitung, Cloud-Lösungen, und z. B. digitale Archive bringen viele Vorteile für Firmen und ihre Mitarbeitenden mit sich. Gleichzeitig geraten Unternehmen dadurch ins Visier von Cyberkriminellen. Damit du in deinem späteren Job diese Gefahren abwenden kannst, bevor sie entstehen, macht dich diese Vertiefung zum Spezialisten für IT-Sicherheit. Dabei begleiten dich Fragen wie: Welche Arten von Verschlüsselung sind besonders sicher? Welche Vorgaben macht das Sicherheitsrecht für firmeninterne IT-Compliances? Und wie schützt du sensible Daten z. B. auf Cloud-Servern zuverlässig?

  • Vertiefung Smart City

    Digitale Lösungen sind in diversen Alltagssituationen für uns zu Must-haves geworden. Mit zunehmender Geschwindigkeit wird die Digitalisierung auch viele Bereiche auf Stadtebene weiter verändern. Mithilfe von ausgereiften Informations- und Kommunikationstechnologien kann das Abrufen der Parksituation oder derzeitiger UV-Werte in der Innenstadt einfach per App ermöglicht werden. Aber welche Rahmenbedingungen und Technologien genau braucht eine Stadt um so fortschrittlich unterwegs zu sein? Welche Daten müssen auf welche Art und Weise dafür vorhanden sein und aggregiert werden?

    Steige ein in das Projektmanagement für Smart Cities und finde Antworten auf genau diese Fragen. Im Rahmen eines anwendungsorientiertes Fallstudienprojekt bist du direkt dein eigener Herr und erarbeitest spannende Zukunftszenarien heraus!

  • Vertiefung Software-Entwicklung und Systeminfrastrukturen

    Zu Beginn jeder Software-Entwicklung steht die Planungsphase, in der Bedürfnisse und Userzenarien skizziert und daraus Ideen für die Funktionalität abgeleitet werden. Eine wichtige Basis für die spätere Software-Architektur. Diese Projektphase begleitest du als Wirtschaftsinformatiker federführend.

    In dieser Vertiefung beschäftigst du dich daher mit Fragen wie: In welchen Steps plane ich eine Software-Entwicklung? Was gilt es dabei grundsätzlich zu beachten? Wie führe Nutzerstudien so durch, dass die Software die maximale Funktionalität erreicht? Und wie evaluiere ich, welche Hardware- oder Datensicherungslösungen als ergänzende Systeminfrastruktur benötigt werden?

Wie finde ich ein Partnerunternehmen?

Unser Team der Unternehmenskooperation begibt sich gemeinsam mit dir auf die Suche nach einem passenden Partnerunternehmen. Jedem angehenden Studierenden steht ein persönlicher Studierendenbetreuer zur Seite. So unterstützen wir dich bei deinen Bewerbungen, z. B. durch Unterlagenchecks, Bewerbungscoachings und persönliche Verhaltenstipps.

Außerdem erhältst du einen Zugang zu unserem hauseigenen Stellenportal. Dort sind die offenen Jobs unserer Kooperationspartner gelistet. Natürlich kannst du dich auch initiativ bei anderen Unternehmen bewerben, die interessante Stellen mit dem Fokus auf Wirtschaftsinformatik ausgeschrieben haben.

Erfahre hier mehr über die Unternehmenssuche.

Unsere Kooperationen

Welche Berufsperspektiven habe ich nach dem Bachelor?

Nahezu jede Branche sucht heutzutage Wirtschaftsinformatiker, denn sie stellen eine wichtige Schnittstelle zwischen den ITlern und dem Kunden, anderen Mitarbeitenden oder z. B. der Geschäftsführung dar. Ganz gleich, ob in der Landwirtschaft oder Umwelt- und Klimapolitik, in der Pharmaindustrie, in Handel und Logistik, in Schulen oder auf dem Bau: Alle Bereiche digitalisieren Prozesse, modernisieren ihre Kommunikationsinfrastrukturen und verarbeiten riesige digitale Datensätze. Mit deinem Bachelor in Wirtschaftsinformatik bist du für diese Aufgaben bestens gerüstet und hast dabei auch immer ihre Wirtschaftlichkeit im Blick. Darüber hinaus kannst du dich nach deinem Bachelorabschluss auch direkt weiterqualifizieren und deinen Master dranhängen. Kurz: Durch die Kombination von BWL und Informatik stehen dir sehr viele Türen offen.

Ab wann wirst du fit für die Zukunft und startest in deinen Wunschberuf in der Arbeitswelt 4.0?

  • Gängige Berufsbezeichnungen (m/w/d) für deinen künftigen Job sind:
    •  Business Intelligence Analyst
    • Data Warehouse Spezialist
    • ERP Manager
    • IT-Berater / IT-Consultant
    • IT-Produkt- und Projektmanager
    • IT-Qualitätsmanager
    • IT-Service Manager
    • IT-Sicherheitsexperte
    • IT-Systemanalytiker
    • IT-Trainer
    • Key Account Manager
    • Organisationsprogrammierer
    • SAP-Berater
    • Software-Architekt
    • Systemadministrator
    • Technischer Redakteur
    • Technischer Support
    • User Experience Researcher
  • Mögliche Einsatzorte als Wirtschaftsinformatik (B.Sc.)
    •  Automatisierungs- & Technologiebranche
    • (Digital)-Agenturen
    • Chemiebranche
    • Werkzeug- & Maschinenhandel
    • Eisenbahnwesen/Schienenverkehrswesen
    • Energieerzeuger & -versorger/Kraftwerkstechnik
    • Forschung und Entwicklung in diversen Branchen
    • Haushalts-, Medizin- und Filtertechnik
    • IT-Dienstleister (wie z. B. für Gesundheitsbranche, Banken, Verlagshäuser)
    • Luft-und Raumfahrzeugbau
    • KFZ-/Automobilindustrie
    • Maschinenbauer
    • System- und Softwareanbieter-/häuser
    • Schifffahrtsbranche und maritimer Handel
    • Produzierendes Gewerbe/Industrie/Zulieferindustrie
    • unternehmensbezogene Dienstleister und Consultingunternehmen (in Bezug auf technischen Einkauf oder Projektmanagement)
    • Unternehmen für Business Intelligence
    • Versicherungsbranche
    • u. v. m.

Gibt es Zulassungsvoraussetzungen?

Der Studiengang Bachelor Wirtschaftsinformatik (B.Sc.) ist an der EU|FH NC-frei. Du brauchst also weder einen bestimmten Notenschnitt noch musst du eine Bewerbungsfrist beachten. An unseren hauseigenen Assessment Days möchten wir dich stattdessen persönlich kennenlernen und schauen, ob das duale Studium zu dir passt. Damit du alle Lerninhalte verstehst, empfehlen wir dir in Deutsch das Sprachniveau B2 und im Englischen B1. Um deine Sprachkenntnisse nachzuweisen, reicht dein aktuelles Zeugnis aus.

  • NC-frei
  • Abitur, Fachhochschulreife oder abgeschlossene Berufsausbildung mit 3 Jahren Berufserfahrung
  • Bestandener Assessment Day
  • Sprachniveau: Deutsch B2 und bestenfalls Englisch B1

Online bewerben

1

Bewerbung abschicken

Wenn du dich für ein duales Studium an der EU|FH interessierst, bewirb dich ganz unverbindlich in 5 Minuten – online über unser Formular, per E-Mail oder per Post. Du kannst dich jederzeit an der EU|FH bewerben. Du interessierst dich für unseren neuen Solinger Standort? Dann kontaktiere vor deiner Bewerbung direkt unsere Studienberater!

2

Persönlich überzeugen

Wenn deine Bewerbungsunterlagen vollständig sind und auch sonst alles stimmt, laden wir dich zu unserem hausinternen Bewerbungsverfahren, dem Assessment Day, ein. Hier möchten wir dich, deine Motivation, Kenntnisse und Fähigkeiten kennenlernen. Wir freuen uns auf dich!

3

Studium starten

Wenn alles passt, kannst du pünktlich zum Semesterstart dein Studium an der EU|FH beginnen.

Deine Onlinebewerbung dauert nur 5 Minuten.

Für Bachelor bewerben

Kontakt & Beratung

Gerne kannst du online oder telefonisch Infomaterial herunterladen. Du magst es lieber persönlich? Unsere Studienberater sind Mo-Fr telefonisch, per Mail, WhatsApp (unter 0176 40431827) und persönlich für dich da. Oder besuch uns doch einfach am Tag der offenen Tür oder mach ein Schnupperstudium. Wir beraten dich gerne!

David Winkelmann Teamleitung Studienberatung I Studienberater Campus Neuss +49 (0)2131/40306-841 +49176 40431827 studienberatung@eufh.de
Jasmin Stockhammer Studienberaterin Campus Brühl | Bachelor +49 (0) 2232/ 5673-454 +49176 40431827 studienberatung@eufh.de
Anastasia Tews Studienberaterin Campus Brühl | Bachelor +49 (0) 2232 / 5673-418 +49176 40431827 studienberatung@eufh.de
Marc-Philipp Spitz Studienberater Campus Brühl I Bachelor +49 (0) 2232 / 5673-406 +49176 40431827 studienberatung@eufh.de
Cecilia Fix Marketingreferentin & Studienberaterin Campus Brühl | Bachelor +49 (0) 2232-5673-423 +49176 40431827 marketing@eufh.de

Häufige Fragen

  • Wie finde ich das passende Unternehmen?
    • Die Abteilung für Unternehmenskooperation unterstützt dich bei der Unternehmenssuche.Wir bieten dir unterstützende Bewerbermodule (Bewerbercoaching, Interviewtraining und Business Knigge).
    • Zusätzlich gibt es ein Bewerberhandbuch zum Nachlesen.
      Dein persönlicher Ansprechpartner, dein Studierendenbetreuer, unterstützt dich persönlich – bei den Bewerbungsunterlagen, Interviewtraining, der Stellensuche usw.
    • Du bekommst Zugang zu unserem Vakanzenportal, wo alle exklusiven offenen Stellen unserer Kooperationspartner zu finden sind. Natürlich kannst du dich auch bei Unternehmen bewerben, die noch nicht mit uns kooperieren.
  • Werden die Studiengebühren vom Unternehmen übernommen?
    • Das hängt vom jeweiligen Unternehmen ab.
    • Unternehmen kennen die Höhe der Studiengebühren und beachten dies bei der Vergütung. In der Regel kannst du also die Studiengebühren durch dein Gehalt refinanzieren und hast noch ein Taschengeld übrig.
    • Entweder werden Studiengebühren zusammen mit dem Gehalt an dich überwiesen oder das Partnerunternehmen überweist die Studiengebühren direkt zur EU|FH und das Gehalt wird separat an dich überwiesen.
  • Welche Kooperationsunternehmen gibt es?
    • Auswahl von über 800 Kooperationen in der Wirtschaft – von Start-ups über mittelständige Unternehmen bis hin zu weltbekannten Konzernen.
      Auf unserer Homepage ist eine kleine Auswahl zu finden.
      Bei der Unternehmenssuche werden dir alle für dich infrage kommenden Unternehmen in dem Stellenportal dargestellt.
  • Welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es generell?
    • Komplette oder teilweise Übernahme der Studiengebühren (von bis zu 20.000 Euro) durch das Kooperationsunternehmen möglich
    • BAföG
    • Stipendien
    • Studienkredite (z. B. KfW)
    • Nebenjob

    Nähere Infos zur Finanzierung findest du unter diesem Link: https://www.eufh.de/studium/finanzierungsmoeglichkeiten/

  • Kann ich für das duale Wirtschaftsinformatik-Studium BAföG beantragen?
    • Die EUIFH ist eine staatlich anerkannte Hochschule und somit sind unsere dual Studierenden BAföG berechtigt. Jedes Semester werden automatisch alle wichtigen Unterlagen seitens der Hochschule direkt zu dir nach Hause geschickt.
      Unser zuständiges BAföG-Amt ist das Kölner Studierendenwerk.
  • Ist der Bachelor staatlich anerkannt?
    • Ja, Bachelorabschlüsse der EU|FH sind nicht nur staatlich anerkannt, sondern auch international.
  • Wie ist der Abschluss im Vergleich zu einer staatlichen Hochschule einzuordnen?
    • Die Abschlüsse an unserer Hochschule sind absolut gleichwertig zu denen staatlicher Hochschulen.
  • Besteht Anwesenheitspflicht?
    • Ja, es besteht Anwesenheitspflicht.
  • Wie viele Prüfungsversuche habe ich?
    • Nicht immer besteht man eine Prüfung beim ersten Anlauf. Kein Grund zur Panik, du kannst insgesamt 3 Mal antreten.
  • Wie bewerbe ich mich?
    • Online-Bewerbung in nur 5 Minuten unter diesem Link
    • Online alle wichtigen Dokumente hochladen (Zeugnis, Lebenslauf, Bild etc.) und Wunschtermin für Assessment Day anmelden
    • Assessment Day absolvieren (Deutsch-, Englisch- und Logiktest sowie ein persönliches Interview)
    • Am selben Tag vor Ort noch Zu- oder Absage erhalten.
  • Kann ich den Studienvertrag kündigen?
    • Ja, du kannst den Vertrag bis sechs Wochen vor jedem Semesterende kündigen.
  • Kann ich selbst entscheiden, ob ich eine Ausbildung oder ein Training-on-the-Job machen möchte?
    • Es hängt vom jeweiligen Unternehmen ab, welche Art der praktischen Tätigkeit es anbietet, ob Ausbildung UND Training-on-the-Job oder nur eine Variante.
  • Kann ich nach dem Bachelor noch einen Master machen?
    • Ja, du kannst nach dem Bachelor noch einen Master machen z. B. bei uns oder an anderen Hochschulen. Wie wäre es vielleicht mit unserem Master Digitales Projektmanagement (M.Sc.)?
    • Alle unsere Abschlüsse sind national und international anerkannt, somit sind auch formale Voraussetzungen für einen Masterstudiengang erfüllt
    • Jede Hochschule kann natürlich neben diesen formalen Voraussetzungen eigene Auswahlkriterien besitzen. Wir informieren schon frühzeitig unsere Studierenden über gängige Auswahlkriterien (durch das gezielte Belegen der Wahlvertiefungen oder bestimmter Vorlesungen im Auslandssemester besteht die Möglichkeit, diese gängigen Auswahlkriterien im Bachelorstudium der EUIFH direkt abzudecken)
  • Ist das Auslandssemester verpflichtend?
    • Im Blockmodell ist es für dich obligatorisch, d. h. es ist zwingend integriert. Wenn du jedoch nicht so weit weggehen möchtest, bietet die EUIFH viele Stipendienplätze innerhalb der EU an (ganz nah studierst du z. B. insbesondere in den Niederlanden).