Was ist eine Unternehmens­­kooperation?

Dein Studium ist eine Investition in Deine Zukunft. Durch eine Unternehmenskooperation kannst Du hierbei nicht nur finanziell unterstützt werden, sondern vor allem wertvolle Erfahrungen in der Praxis sammeln. In welchem Umfang sich Dein Partnerunternehmen an Deinen Studiengebühren beteiligt, hängt von den individuellen Verhandlungen zwischen Dir und Deinem Praxispartner ab.

Basierend auf Deinen Wünschen und Vorschlägen, begibt sich unser Team der Unternehmenskooperation gemeinsam mit Dir auf die Suche nach einem geeigneten Partner. Hierbei kannst Du von der langjährigen Erfahrung und Expertise unserer Mitarbeiter profitieren. Deine Wünsche und Vorschläge bilden dabei die Grundlage für unsere gemeinsame Suche.

Natürlich können wir Dir nicht den perfekten Unternehmenspartner garantieren, dafür aber maximale Unterstützung bei der Suche versprechen! Je früher Du mit der Recherche nach einem geeigneten Partner startest desto besser.

Unser Tipp:

Verbessere Deine Chancen für eine erfolgreiche Kooperation indem Du Praktika absolvierst. Aus unserer Erfahrung wissen wir, dass ein Praktikum häufig als Sprungbrett für eine langfristige Unternehmenskooperation dient. Während des Praktikums kannst Du dem Unternehmen den Mehrwert einer Zusammenarbeit am besten unter Beweis stellen und damit den Grundstein für eine zukünftige Kooperation legen.

Das perfekte Matching

Unsere Mitarbeiter verfügen über viel Erfahrung im Matching und können Dir mit wertvollen Tipps und Tricks einen Vorsprung verschaffen!

Im Vorstellungsgespräch geht es dann in erster Linie darum, dass sowohl das Unternehmen als auch Du euch entscheiden müsst, ob ihr die richtigen Partner füreinander seid. Gemeinsam verhandelt ihr dann die Übernahme Deiner Studiengebühren. Auch hierbei steht Dir unser Team stets für Rückfragen zur Seite und bereitet Dich bestens auf die Verhandlungen vor.

Dein Weg zur Unternehmenskooperation

Deine Bewerbung
Du bewirbst Dich bei potentiellen Partnerunternehmen. Die EU|FH unterstützt dabei durch:
⋅ eine Bewerbungsmappen-Vorlage
⋅ Liste potentieller Unternehmensarten
⋅ Bewerbungstrainings
⋅ Stärken- und Schwächenseminare
⋅ gemeinsame Gespräche bei potentiellen Partnerunternehmen

Unternehmensnetzwerk der EU|FH
Die Abteilung Unternehmenskooperation der EU|FH baut ständig ein Netzwerk an Partnerunternehmen auf und aus. Dabei spielen Deine individuelle Wünsche eine wesentliche Rolle. Hierfür braucht es eine enge Abstimmung zwischen Dir und der Abteilung Unternehmenskooperation.

Dein Praktikum als Chance
Durch Praktika und weitere Kontakte werden Unternehmen gemeinsam für den Studiengang interessiert und auch gemeinsam durch Dich und die EU|FH in individuellen Gesprächen informiert und beraten. Die Praktika dienen Dir häufig als Schlüssel für die erfolgreiche Suche nach Deinem Unternehmenspartner.

Prozess der Unternehmenskooperation

Studienvertrag – und jetzt?
Nachdem Du Deinen Studienvertrag unterschrieben hast, vereinbarst Du einen Gesprächstermin mit unserem Team der Unternehmenskooperation. Gemeinsam begebt ihr euch nun auf die Suche nach einem geeigneten Unternehmenspartner für Dich.

Wie Du Dich vorbereiten kannst
Je mehr Unternehmen Du recherchierst und kontaktierst, desto höher sind Deine Chancen auf eine Kooperation. Außerdem ist es wichtig, dass Du uns ein gutes Bewerber-Kurzprofil von Dir zukommen lässt!

Wie wir Dich unterstützen
In speziellen Seminaren und Trainings macht Dich unser Team der Unternehmenskooperation fit für Deine Bewerbungen und Vorstellungsgespräche. Mit den von uns vorbereiteten Unterlagen, wie zum Beispiel einer Bewerbungsmappe, bist Du bestens gewappnet für die Suche nach einem Unternehmenspartner und die Einladung zum Vorstellungsgespräch rückt in greifbare Nähe.

Unser Tipp: Praktikum als Schlüssel zum Erfolg
Häufig macht es Sinn, schon vor Studienstart ein Praktikum zu absolvieren. Wir überlegen gemeinsam mit Dir, wo ein Praktikum in Deinem Fall in Frage kommt und wie sich Deine Chancen auf eine langfristige Unternehmenskooperation damit erhöhen können.

Ich studiere dual...

Ergotherapie

Im 1. und 2. Semester nimmst Du an verschiedenen Orientierungspraktika teil. Mit dem 3. Semester beginnt Deine Unternehmenskooperation und die damit mögliche finanzielle Unterstützung durch Dein Partnerunternehmen.

Logopädie

Im 1. und 2. Semester nimmst Du an verschiedenen Orientierungspraktika teil. Mit dem 3. Semester beginnt Deine Unternehmenskooperation und die damit mögliche finanzielle Unterstützung durch Dein Partnerunternehmen.

Physiotherapie

Im 1. und 2. Semester nimmst Du an verschiedenen Orientierungspraktika teil. Mit dem 3. Semester beginnt Deine Unternehmenskooperation und die damit mögliche finanzielle Unterstützung durch Dein Partnerunternehmen.

Digital Health Management

Schon vor Studienstart beginnt Deine Suche nach einem passenden Unternehmens-partner (z.B. durch freiwillige Praktika oder Gespräche). Unterstützung beim Matching erhältst Du auf Wunsch gerne durch unser Team der Unternehmenskooperation.

Ernährungstherapie / Clinical Nutrition

Im 1. sowie 2. Semester nimmst Du in der dualen Phase an verschiedenen Praktika teil. Nach erfolgreichem Matching startet ab dem 3. Semester Deine Unternehmens-kooperation (eine frühere Kooperation ist ggf. möglich).

Kindheitspädagogik

Schon vor Studienstart beginnt Deine Suche nach einem passenden Unternehmens-partner (z.B. durch freiwillige Praktika oder Gespräche). Unterstützung beim Matching erhältst Du auf Wunsch gerne durch unser Team der Unternehmenskooperation.

Sport- und Ernährungscoach

Schon vor Studienstart beginnt Deine Suche nach einem passenden Unternehmens-partner (z.B. durch freiwillige Praktika oder Gespräche). Unterstützung beim Matching erhältst Du auf Wunsch gerne durch unser Team der Unternehmenskooperation.

an der Europäischen Fachhochschule

Partner der EU|FH werden

Informationen für Unternehmen

Sie haben Interesse daran, neue Fachkräfte für Ihr Unternehmen zu akquirieren oder Ihr Personal bei uns weiterbilden zu lassen? Dann informieren Sie sich auf unseren Unternehmensseiten, wie Sie Kooperationspartner der EU|FH werden können.

 

Deine Ansprechpartner

Katja Welkener Leitung Unternehmenskooperation Rostock 0381 8087-124 k.welkener@eufh.de
Florian Droste Unternehmenskooperation EUFH Köln
Florian Droste Teamleitung Vertrieb Köln & Rheine 0221 5000330-66 f.droste@eufh.de
Birgit Kettenbach Referentin Unternehmenskooperation EUFH Köln
Birgit Kettenbach Referentin Unternehmenskooperation Köln und Rheine 0221 5000330-35 b.kettenbach@eufh.de
Jürgensen-Europaeische-Fachhochschule
Frauke Jürgensen Referentin Unternehmenskooperation Köln 0221 5000330-40 f.juergensen@eufh.de
Sarah Strotmann Referentin Unternehmenskooperation EUFH Rheine
Sarah Strotmann Referentin Unternehmenskooperation Rheine 0171 4847350 s.strotmann@eufh.de
Saskia Gäth Referentin Unternehmenskooperation Rostock 0381 8087-121 s.gaeth@eufh.de
Sarah Goll Referentin Unternehmenskooperation Rostock 0381 8087-120 s.goll@eufh.de

FAQs - Deine Fragen, unsere Antworten

  • Allgemeine Fragen zu einer Unternehmenskooperation an der EU|FH
    • Was bedeutet "duales Studium"?

      Du studierst in Lernphasen. Präsenzzeiten an der EU|FH wechseln sich mit Praxisphasen ab. Die Praxisphasen absolvierst du in einem Unternehmen, wie zum Beispiel in einem Krankenhaus, einem Fitnessstudio oder in einer Kita. Hier sammelst du deine Praxiserfahrungen und kannst schon während deines Studiums das gelernte theoretische Wissen direkt anwenden. Durch das dualen Konzept lernst du schon während des Studiums die Prozesse im Unternehmen kennen und kannst dich direkt mit einbringen.

    • Was spricht für ein duales Studium?

      Die enge Verzahnung zwischen Theorie und Praxis ist ein absoluter Vorteil gegenüber eines reinen theoretischen Studiums. Du lernst wissenschaftliches Arbeiten, schließt das Studium mit einem akademischen Abschluss ab und hast zudem wertvolle, praktische Erfahrungen sammeln können.

    • Benötige ich schon im Vorfeld ein Unternehmen, um mich bewerben zu können?

      Nein, jedoch kannst du gerne schon vor Beginn deines Studiums eine eigene Einrichtung mitbringen. Ist dies nicht der Fall, sucht das Team der EU|FH gemeinsam mit dir nach einem passenden Unternehmen.

    • Wann sollte ich mit der Suche nach einem Partnerunternehmen beginnen?

      Sobald du dich für ein Studium an der EU|FH entschieden hast, kannst dich auf die Suche nach einem passenden Praxispartner machen. Um so früher du anfängst, um so höher sind deine Chancen, DAS perfekte Unternehmen zu finden. Das Team der EU|FH steht dir jederzeit unterstützend zur Seite.

    • Erhalte ich Unterstützung bei der Suche nach einem Unternehmenspartner von der EU|FH?

      Basierend auf deinen Wünschen und Vorschlägen, begibt sich unser Team der Unternehmenskooperation gemeinsam mit dir auf die Suche nach einem geeigneten Partner. Hierbei kannst du von der langjährigen Erfahrung und Expertise unserer Mitarbeiter profitieren. Deine Wünsche und Vorschläge bilden dabei die Grundlage für unsere gemeinsame Suche.

      Wir können Dir natürlich nicht den perfekten Unternehmenspartner garantieren, dafür versprechen wir dir aber maximale Unterstützung bei der Suche und auch bei der Vorbereitung auf mögliche Vorstellungsgespräche mit wertvollen Tipps und sehr hilfreichen Materialien. Je früher du mit der Recherche nach einem möglichen Partner startest desto besser.

    • Welche Vorteile bietet mir eine Unternehmenskooperation?

      Dein Partnerunternehmen unterstützt dich bei deinen dualen Phasen, steht als Ansprechpartner zur Verfügung, reflektiert gemeinsam deine Lernziele und übernimmt ganz oder zum Teil deine Studiengebühren (inwiefern dich dein Praxispartner finanziell unterstützt, hängt von den individuellen Verhandlungen zwischen dir und dem Unternehmen ab).

    • Welche finanzielle Unterstützung seitens des Unternehmens ist möglich und wann beginnt diese?

      Je nach Absprache mit deinem Unternehmen, ist eine Voll- oder Teilfinanzierung deiner Studiengebühren möglich. Diese Unterstützung beginnt in der Regel ab dem 1. bzw. 3. Semester, da hier auch die Unternehmenskooperation mit der ersten dualen Phase startet. Grundsätzlich kann die Höhe und Dauer sowie ggf. zusätzliche Unterstützungen (z.B. Unterbringungs-, Fahrtkosten oder Prüfungsgebühren) jedoch individuell zwischen dir und deinem Unternehmen geregelt werden. Die Einschreibegebühr trägt der Studierende selbst.

    • Wann muss ich mich entscheiden, ob ich eine Unternehmenskoopertion haben möchte oder nicht?

      Nachdem du dich für ein Studium an der EU|FH Gesundheit entschieden hast, solltest du dich auch für oder gegen eine Unternehmenskooperation entscheiden. Hierzu wirst du von einem Mitarbeiter der Unternehmenskooperation kontaktiert und erhältst alle Informationen zum weiteren Vorgehen.

    • Was ist, wenn ich keinen Kooperationspartner finde oder keine Kooperation eingehen möchte?

      Sollte es dazu kommen, dass du bis zu der ersten Unternehmensphase kein Partnerunternehmen gefunden hast, gibt es die Möglichkeit, sich ein Unternehmen als „reines“ Praktikumsunternehmen zu suchen und dort die Pflichtpraktika zu absolvieren.

      Möchtest du keine Kooperation mit einem Unternehmen eingehen, kannst du dir jedes Semester ein neues Praktikumsunternehmen suchen. Auch hier steht dir bei der Suche selbstverständlich das Team der Unternehmenskooperation der EU|FH zur Seite.

    • Kann mein Partnerunternehmen auch weiter weg von meinem Wohn- bzw. Studienort sein?

      Dein Partnerunternehmen kannst du dir deutschlandweit suchen. Es muss daher nicht zwingend in der Nähe deines Studien- oder Wohnort sein. Welche Möglichkeiten du hast, besprichst du am besten mit deinem Ansprechpartner der EU|FH.

    • Muss das Unternehmen eine bestimmte Voraussetzung erfüllen?

      Eine Voraussetzung ist ein fachlich geeigneter Mentor vor Ort im Unternehmen, der nicht zwingend ein Bachelor-Studium absolviert haben muss.

    • Gibt es Semesterferien?

      An der EU|FH sind Semesterferien, wie man sie von anderen Universitäten oder Hochschulen kennt, nicht vorhanden. Der Grund dafür ist deine berufliche Tätigkeit in deinem Unternehmen neben den theoretischen Präsenzzeiten an der EU|FH. Als dualer Studierender hast du daher Anspruch auf den gesetzlichen Urlaub. Natürlich kannst du auch individuelle Urlaubsabsprachen mit deinem Unternehmenspartner treffen.

  • Fragen zu den praktischen Phasen (Praktikum, Praxisphase im Unternehmen)
    • Wie laufen die UK-Phasen ab, wie verhält es sich mit Inhalten, Betreuung und Prüfung der begleitenden Praktika?

      Die Inhalte während der Praxisphasen hängen stark von deinen Interessen sowie dem Studienschwerpunkt im jeweiligen Semester ab. In den Unternehmensphasen hast du die Möglichkeit praktische Fähigkeiten und Fertigkeiten anzuwenden, zu verbessern und theoretisches Wissen in der Praxis zu erproben. Das Unternehmen hat dabei vor allem die Funktion, dich zu begleiten und zu unterstützen. Gemeinsam mit dem Unternehmen reflektierst du in Feedbackgesprächen dein Handeln. Die Prüfung erfolgen demnach im Rahmen einer schriftlichen Praxisreflexion, einem Bericht.

  • Fragen zu den Studienmodellen
    • Welche Studienmodelle gibt es in der EU|FH?

      An der EU|FH gibt es zwei unterschiedliche Studienmodelle. Je nach Wahl deines Studiengangs studierst du entweder im sogenannten Phasen- oder Blockmodell. Im Phasenmodell verbringst du Präsenzzeiten an der Hochschule, die sich mit praktischen Phasen im Unternehmen abwechseln. Im Blockmodell verbringst du abwechselnd drei Monate pro Semester in der Hochschule sowie drei Monate im Unternehmen. So wird eine erfolgreiche Verzahnung von Theorie und Praxis gesichert.

    • Was ist der Vorteil des dreimonatigen Blockmodells?

      Der Vorteil am Blockmodell ist, dass die Präsenzzeiten an der Hochschule und die praktischen Phasen im Unternehmen im Wechsel stattfinden. Du verbringst abwechselnd drei Monate Präsenzzeit an der Hochschule und drei Monate im Unternehmen. So kannst du dich immer voll und ganz auf eine Sache zur Zeit konzentrieren.

    • Wie gestaltet sich der Wechsel zwischen Theorie- und Praxisphasen im Phasenmodell?

      Die Studiengänge im Phasemodell dauern 7 Semester. Generell gilt: Du verbringst Präsenzzeiten an der Hochschule und praktische Phasen im Unternehmen. Theorie und Praxis wechseln sich ab: In den ersten beiden Semestern absolvierst du Orientierungspraktika, damit du Einblicke in unterschiedlichste Bereiche erhältst. Im 3., 4. und 5. Semester bist du für jeweils 7 bis 8 Wochen in deinem Partnerunternehmen.

  • Fragen zu Bewerbungstrainings
    • Unterstützt mich die EU|FH bei meiner Bewerbung?

      Das Team der Unternehmenskooperation der EU|FH bietet dir spezielle Seminare zu den Themen wie „Bewerbungsunterlagen richtig erstellen“ oder „Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche“ an.

      Die Termine finden in der Regel vor Ort in der Hochschule oder online über Go-To-Meeting statt. Hier hast du die Möglichkeit, all deine Fragen zu stellen und dich optimal auf die Bewerbungsphase vorzubereiten.