.

Ohne Medizinstudium Patient:innen mitbehandeln

Mit einem Studium zum Bachelor Physician Assistance (B.Sc.) erweiterst du dein medizinisches Know-how, sodass du anschließend delegierbare ärztliche Aufgaben im klinischen und ambulanten Bereich übernehmen kannst. Das heißt: Du unterstützt Ärztinnen und Ärzte bei der Diagnosefindung/-erstellung, Behandlung und Dokumentation. Als Physician Assistant übernimmst du vorbereitende Anamnesegespräche und berätst Patient:innen sowie Angehörige. Du führst auch kleinere Eingriffe im Behandlungsprozess selbst aus. Zudem stellst du als Physician Assistant eine wichtige Schnittstelle zwischen Ärztinnen|Ärzten und Pflegeteam dar.

 

Physician Assistance Uebung
Physician Assistance Naehkurs Dr Fetzner
Physician Assistance Aerzte

Quick Facts zum Studiengang

6 Semester (180 CP)

Ein CP entspricht etwa 25 Arbeitsstunden. Diese Zeit inkludiert die Vorlesungen, deren Vor- und Nachbereitung sowie das Selbststudium inkl. Prüfungsvorbereitung.

Start zum SS (01.04.) und zum WS (01.10.)

Das Bachelorstudium PA kann an den Standorten Berlin, Köln, Rheine, Rostock und Stuttgart begonnen werden. Die Studienberatung nennt die möglichen Campus zu deinem gewünschten Studienstart.

589 €/Monat

In der Regel übernimmt dein Arbeitgeber die Studiengebühren. Sprich gern dazu mit unserer Studienberatung.

Berlin | Köln | Rheine | Rostock | Stuttgart

Du studierst mit vier weit im Voraus feststehenden Präsenzzeiten an deinem Campus.

Staatlich anerkannt

Der Studiengang erfüllt alle staatlichen Vorgaben und befähigt Absolvent:innen zur praktischen Ausübung ihrer im Studium erlangten Fähigkeiten.

Zertifizierung für PAs

Die EU|FH nimmt mit zwei Standorten am zertifizierten Examen des Deutschen Hochschulverbandes (DHPA) teil (für Alumni der EU|FH kostenfrei). Durch die Festlegung einheitlicher Standards und Qualifikationen wird der PA-Beruf weiter professionalisiert.

Berufsintegrierendes Studium

Erweitere deine beruflichen Fähigkeiten und akademischen Qualifikationen, ohne deine berufliche Position aufgeben zu müssen. Flexibel und praxisnah.

Du machst den Unterschied im Gesundheitswesen!

Möchtest du patient:innenzentriert und verantwortungsvoller arbeiten? Dann nimm eine wichtige Rolle im Gesundheitswesen ein und gestalte deine Zukunft aktiv mit. Nach diesem Studium kannst du in der Patient:innenversorgung einen wichtigen Beitrag leisten und so die Ärzteschaft entlasten.

Deine Vorteile eines Studiums an der EU|FH

1. Lehrveranstaltungen am Campus mit Hands-On-Zonen
2. Live-Online-Veranstaltung (LOV) flexibel von Zuhause aus
3. Dozierende aus der Praxis
4. Nutzung des Online Campus
5. Microsoft 365 Paket
6. Individuelle Beratung für deine Berufsorientierung
7. Persönliche Unterstützung durch unser Team

Studi-Check

Als Physician Assistance die Ärztelandschaft entlasten

Aike-Ludger Abeln hat Physician Assistance an der EU|FH Rheine studiert und arbeitet seit 2021 in der Notaufnahme des Klinikum Leer. Als Physician Assistant unterstützt er die Ärzte und Ärztinnen, damit sich diese auf ihre Kernaufgaben konzentrieren können.

Mehr Erfahrungsberichte auf unserem YouTube-Kanal

PA-Day am 13. September 2024

Physician Assistants sind hier, um zu bleiben.

Auch in diesem Jahr freuen wir uns auf Erfahrungsberichte aus unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern, spannende Vorträge und einen direkten Austausch über den Einsatz, die Chancen und Herausforderungen von Physician Assistants. 

Das Ganze wird hybrid stattfinden: an unserem neuen Campus in Köln sowie online. Schau dir unseren kurzen Sneak peek an und lass dich inspirieren!

PA-Day 2023

Diese Inhalte erwarten dich im Studium Physician Assistance

Ziel des Studiums ist, dass du anschließend ein wesentliches Mitglied im ärztlichen Team bist. Du kannst dann also z. B. vorbereitende Anamnesegespräche führen, ärztliche Anordnungen umsetzen oder koordinieren, Wunden versorgen, im OP assistieren oder mit interdisziplinären Behandlungsteams kommunizieren. Du wirst also bestens auf deine zukünftigen Tätigkeiten vorbereitet.
1. Studienjahr 1. Studienjahr
2. Studienjahr 2. Studienjahr
3. Studienjahr 3. Studienjahr
Physician Assistance Naehkurs

Inhalte: 1. Studienjahr

In den ersten Semestern vertiefst du an der EU|FH zunächst dein medizinisches Grundlagenwissen. Du beschäftigst dich dafür u.a. mit Statistik, Biochemie und der medizinischen Terminologie. Du lernst Anatomie und Physiologie und befasst dich mit Hygiene und Mikrobiologie.

Physician Assistance Uebungszenario

Inhalte: 2. Studienjahr

In höheren Semestern stehen dann Fächer wie vorbereitende Anamnese und Untersuchungstechniken, Pathophysiologie, Diagnostik sowie Therapie der Inneren Medizin auf dem Lehrplan. Zudem belegst du Module zum Thema: Pharmakologie und Toxikologie, interdisziplinäres und individuelles Notfallmanagement oder Anästhesie, Schmerztherapie und Palliativmedizin.

Physician Assistance Sonografie

Inhalte: 3. Studienjahr

Im dritten Studienjahr stehen neben der Bachelorarbeit Einführungen in verschiedene klinische Fächer wie Urologie, Gynäkologie und Dermatologie aber auch Neurologie und Psychiatrie auf dem Programm. Du lernst weiterhin die für dich relevanten Grundlagen im Berufs- und Medizinrecht. Außerdem studierst du zwei Wahlpflichtmodule aus unterschiedlichen medizinischen Bereichen entsprechend deiner persönlichen und beruflichen Interessen.

Physician Assistance in Stuttgart studieren

Unser neuer Praxisstandort

In Stuttgart arbeiten wir eng mit unserem Kooperationspartner dem MEDIVERBUND zusammen. Der MEDIVERBUND unterstützt als fachübergreifende Organisation seit über 20 Jahren erfolgreich niedergelassene Arztpraxen in allen politischen und wirtschaftlichen Belangen, damit sich Praxen auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können. Ziele des MEDIVERBUNDS sind: Sicherung und Optimierung der ambulanten Versorgung, Abbau von Bürokratie, Optimierung von Wirtschaftlichkeit und Effizienz der Praxen sowie Modernisierung und Digitalisierung von Arbeitsprozessen.

Im neuen Praxisstandort Stuttgart kannst du deine Präsenzzeiten absolvieren ohne extra reisen zu müssen. Der Praxisstandort bietet einen voll ausgestatteten Hands-on Bereich, in dem du deine theoretischen Kenntnisse praktisch umsetzen kannst.

Praxisstandort Stuttagrt

PAs in der ambulanten Versorgung

PAs in der ambulanten Versorgung

Die aktuelle Situation bezüglich des Ärztemangels in ländlichen Versorgungsgebieten sowie der überfüllten Arztpraxen in Großstädten erfordert verstärkte Aufmerksamkeit. Diese Herausforderung wird auch von den Kassenärztlichen Vereinigungen erkannt, die bestrebt sind, neue Pläne und Konzepte zur Sicherstellung einer angemessenen ärztlichen Versorgung zu entwickeln. In diesem Zusammenhang spielen Physician Assistants (PAs) eine entscheidende Rolle.

Wir stellen euch eine Auswahl an Projekten vor, welche die Integration von PAs in die ambulante Versorgung fördern.

Die aktuelle Situation bezüglich des Ärztemangels in ländlichen Versorgungsgebieten sowie der überfüllten Arztpraxen in Großstädten erfordert verstärkte Aufmerksamkeit. Diese Herausforderung wird auch von den Kassenärztlichen Vereinigungen erkannt, die bestrebt sind, neue Pläne und Konzepte zur Sicherstellung einer angemessenen ärztlichen Versorgung zu entwickeln. In diesem Zusammenhang spielen Physician Assistants (PAs) eine entscheidende Rolle.

Wir stellen euch eine Auswahl an Projekten vor, welche die Integration von PAs in die ambulante Versorgung fördern.

  • EUFH Magazin Master Interdisziplinäre Schmerztherapie
    PAAM – Physician Assistants in der Allgemeinmedizin

    PAAM – Physician Assistants in der Allgemeinmedizin

  • Physician Assistance Sonografie
    KVWL und EU|FH in Kooperation mit der DGPA

    KVWL und EU|FH (Campus Rheine) in Kooperation mit der DGPA

    Gemeinsam mit der KVWL und in enger Zusammenarbeit mit der DGPA streben wir mit diesem Vorhaben an, die überaus wertvolle Unterstützung der Physician Assistants (PA) für sowohl Haus- als auch Facharztpraxen im Bereich der ambulanten Versorgung aufzuzeigen. Das Projekt hat das klare Ziel, die effiziente Einbindung von PA in die Abläufe der Praxen zu erforschen. Dabei soll ermittelt werden, in welchem Maße sie Praxisinhaberinnen, Praxisinhaber und andere ärztliche Teammitglieder entlasten können, und wie stark sich dadurch der Umfang der erbrachten Versorgung erweitert.

    Im Rahmen des Projekts liegt ein besonderes Augenmerk darauf, die spezifischen Aufgaben zu identifizieren, die Ärztinnen und Ärzte typischerweise an Physician Assistants übertragen. Da die Rolle der PA für Patientinnen und Patienten häufig neu ist, wird ebenfalls eine umfassende Bewertung ihrer Zufriedenheit mit den gebotenen Leistungen der PA durchgeführt. Die gemeinsamen Bemühungen zielen darauf ab, ein umfassendes Verständnis für die Funktionsweise und den Einfluss der PA in der ambulanten Versorgung zu gewinnen.

  • Physician Assistance Uebungszenario
    Lillian Care und EU|FH vergeben Stipendien

    Lillian Care und EU|FH vergeben Stipendien

    Lillian Care ist ein aufstrebendes Unternehmen, das ein deutschlandweites Netzwerk von Gesundheitseinrichtungen aufbaut. Das Hauptziel ist es, in ländlich-unterversorgte Gebiete einzutreten und dabei die akuten Probleme regionaler Akteure wie Patient:innen, Kommunen, Krankenkassen und KVen zu lösen.

    Durch die Eröffnung der Praxen in ländlichen Gebieten stellen sie sicher, dass Patient:innen weiterhin eine Hausarztpraxis in ihrer Nähe haben. Sie starten mit den ersten Praxen in der Südeifel, im Bitburger Land und im Großraum Koblenz mit Nastätten.

    Hier geht’s zu den Stellenausschreibungen →

  • Physician Assistance Aerzte
    AOK, Hausärzteverband und MediVerbund in Baden-Württemberg vergeben 300 Stipendien

    AOK, Hausärzteverband und MediVerbund in Baden-Württemberg vergeben 300 Stipendien

    In einer Teampraxis sollten neben Hausärzten, MFA und Verah noch weitere nicht-ärztliche Berufe mitmachen, etwa Physician Assistants und die akademisierte Verah. Seit Juli 2023 fördern die Vertragspartner Studierende mit 300 Stipendien zu je 5.000 Euro.

PAAM – Physician Assistants in der Allgemeinmedizin

Das Projektteam von PAAM untersucht in einer Studie, ob studierte Physician Assistants (PA) bei der hausärztlichen Versorgung helfen können. Dafür übernehmen die PAs Aufgaben, die über das übliche Tätigkeitsspektrum anderer Gesundheitsfachberufe hinausgehen, wie z.B. Impfberatung und -durchführung oder Erstuntersuchungen bei Infekten.

Insgesamt nehmen 24 Hausarztpraxen in Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein an der Studie teil, wobei in jeder Interventionspraxis ein PA tätig ist. Der PA und das Praxisteam werden über 18 Monate in Coachings und Schulungen auf die neue Arbeitsteilung vorbereitet. Anschließend wird der Nutzen des PA-Einsatzes im Vergleich zu 51 Kontrollpraxen bewertet.

Das Projekt wird für 45 Monate mit ca. 6,7 Millionen Euro gefördert. Im Idealfall könnte die Integration von PAs in interprofessionelle Teampraxen langfristig dazu beitragen, den steigenden Bedarf an ärztlicher Versorgung in unterversorgten Regionen zu sichern.

Mehr Infos

KVWL und EU|FH in Kooperation mit der DGPA

News: Kooperationsprojekt gewinnt Titel „Ausgezeichnete Gesundheit 2024″

Gemeinsam mit der KVWL und in enger Zusammenarbeit mit der DGPA streben wir mit diesem Vorhaben an, die überaus wertvolle Unterstützung der Physician Assistants (PA) für sowohl Haus- als auch Facharztpraxen im Bereich der ambulanten Versorgung aufzuzeigen. Das Projekt hat das klare Ziel, die effiziente Einbindung von PA in die Abläufe der Praxen zu erforschen. Dabei soll ermittelt werden, in welchem Maße sie Praxisinhaberinnen, Praxisinhaber und andere ärztliche Teammitglieder entlasten können, und wie stark sich dadurch der Umfang der erbrachten Versorgung erweitert.

Im Rahmen des Projekts liegt ein besonderes Augenmerk darauf, die spezifischen Aufgaben zu identifizieren, die Ärztinnen und Ärzte typischerweise an Physician Assistants übertragen. Da die Rolle der PA für Patientinnen und Patienten häufig neu ist, wird ebenfalls eine umfassende Bewertung ihrer Zufriedenheit mit den gebotenen Leistungen der PA durchgeführt. Die gemeinsamen Bemühungen zielen darauf ab, ein umfassendes Verständnis für die Funktionsweise und den Einfluss der PA in der ambulanten Versorgung zu gewinnen.

Mehr Infos

Lillian Care und EU|FH vergeben Stipendien

Lillian Care ist ein aufstrebendes Unternehmen, das ein deutschlandweites Netzwerk von Gesundheitseinrichtungen aufbaut. Das Hauptziel ist es, in ländlich-unterversorgte Gebiete einzutreten und dabei die akuten Probleme regionaler Akteure wie Patient:innen, Kommunen, Krankenkassen und KVen zu lösen.

Durch die Eröffnung der Praxen in ländlichen Gebieten stellen sie sicher, dass Patient:innen weiterhin eine Hausarztpraxis in ihrer Nähe haben. Sie starten mit den ersten Praxen in der Südeifel, im Bitburger Land und im Großraum Koblenz mit Nastätten.

Hier geht’s zu den Stellenausschreibungen →

Mehr Infos

AOK, Hausärzteverband und MediVerbund in Baden-Württemberg vergeben 300 Stipendien

In einer Teampraxis sollten neben Hausärzten, MFA und Verah noch weitere nicht-ärztliche Berufe mitmachen, etwa Physician Assistants und die akademisierte Verah. Seit Juli 2023 fördern die Vertragspartner Studierende mit 300 Stipendien zu je 5.000 Euro.

Mehr Infos

NEWS rund um Physician Assistance

Projekt gewinnt Titel „Ausgezeichnete Gesundheit 2024″

Unser gemeinsames Projekt mit der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) und der Deutschen Gesellschaft für Physician Assistants e.V. (DGPA) hat den Titel „Ausgezeichnete Gesundheit 2024“ gewonnen!

Das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung hat am 13. März 2024 zur traditionellen Frühjahrsveranstaltung „Ausgezeichnete Gesundheit – Exzellente Beispiele ambulanter Versorgung“ eingeladen.

Michelle Dyka hat das Projekt mit dem Titel „It’s a match – Einsatz von Physician Assistants in der ambulanten Versorgung“ vorgestellt und das Publikum vor Ort überzeugt!

Glückwunsch an das Projektteam von KVWL, EUFH und DGPA, sowie alle weiteren Beteiligten. Wir sind unglaublich stolz!

Preisverleihung Ausgezeichnete Gesundheit 2024 Michelle Dyka

Deine Dozierenden

Ablauf und Präsenzzeiten des Studiums

Studium Praesenzzeit Studium Praesenzzeit

Wie setzen sich die Präsenzzeiten zusammen?

Deine Präsenzzeiten stehen weit im Voraus fest und sind perfekt auf deinen Studiengang abgestimmt. In deinen ersten fünf Semestern bist du in der Regel jedes Semester mindestens zweimal an deinem Campus. Deine restlichen Präsenzzeiten finden tagsüber als Live-Online-Veranstaltungen (LOV) statt. In deinem sechsten Semester absolvierst du ausschließlich LOV.

Studium Tablet Studium Tablet

Wie viel Zeit nimmt dein Studium in Anspruch?

Für dein Studium solltest du durchschnittlich 10 Stunden pro Woche einplanen. Somit kannst du deiner beruflichen Tätigkeit weiterhin bis zu 30 Stunden pro Woche nachgehen.

Deine konkreten Präsenzzeiten findest du in den Downloads.

Wie sieht mein Berufsleben als Physician Assistant aus?

Die Gesundheitsbranche verändert sich. Ein Mangel an ärztlichem und pflegerischem Personal gepaart mit einer alternden Gesellschaft erhöhen den Druck, medizinischen Nachwuchs auszubilden. Gleichzeitig verändert die Digitalisierung ganze Arbeitsfelder sowie die Erwartungshaltung von Patient:innen und medizinischem Personal – in allen Bereichen des Gesundheitswesens.

Die Bundesärztekammer sieht den – in Deutschland neuen – Beruf Physician Assistance als einen Lösungsansatz, um die Patient:innenversorgung und Arbeitssituation in deutschen Kliniken und Hausarztpraxen zu verbessern. In vielen Ländern (z. B. in den Niederlanden oder im angloamerikanischen Raum) ist ein Physician Assistant im Gesundheitswesen längst unverzichtbar. Auch hierzulande werden immer mehr Stellen für dieses Aufgabenfeld ausgeschrieben.
Physician Assistance Krankenhaus
Physician Assistance Sonografie

Was kann ich nach dem Studium?

Bis zu deinem Bachelorabschluss studierst du an der EU|FH in der Regel 6 Semester. Für den theoretischen Part heißt das: du vertiefst dein Wissen auch im Selbststudium und über Online-Vorlesungen. Du kannst alle Unterlagen über den Online-Campus von unterwegs abrufen. So vereinbarst du deinen Beruf und dein Studium optimal miteinander. Insgesamt fallen pro Semester 4 Präsenzzeiten für jeweils 1-2 Wochen am jeweiligen Studienstandort an. Deine Professor:innen und Dozent:innen unterstützen dich jederzeit – persönlich und online.

Du möchtest Physician Assistant werden und währenddessen in deinem Beruf weiterarbeiten? Dann bewirb dich jetzt für den Bachelor Physician Assistance (B.Sc.) an der EU|FH.

  • Durchführen von vorbereitenden Anamnesen, körperlichen Untersuchungen und Sonographien
  • Umsetzen von Behandlungsplänen
  • Versorgung chronisch erkrankter Menschen
  • Patient:innengerecht informieren und kommunizieren
  • Mitwirken bei komplexen Untersuchungen
  • Prozessmanagment und Koordination interdisziplinärer Teams
  • Durchführung kleinerer Eingriffe
  • Assistieren bei chirurgischen OPs sowie bei Narkosen
  • Begleitend von Visiten und ärztlichen Besprechungen
  • u.v.m.
  • Durchführen von vorbereitenden Anamnesen, körperlichen Untersuchungen und Sonographien
  • Umsetzen von Behandlungsplänen
  • Versorgung chronisch erkrankter Menschen
  • Patient:innengerecht informieren und kommunizieren
  • Mitwirken bei komplexen Untersuchungen
  • Prozessmanagment und Koordination interdisziplinärer Teams
  • Durchführung kleinerer Eingriffe
  • Assistieren bei chirurgischen OPs sowie bei Narkosen
  • Begleitend von Visiten und ärztlichen Besprechungen
  • u.v.m.
  • Diese Voraussetzungen bringst du mit:

    • Abitur oder Fachhochschulreife in Verbindung mit dem Abschluss einer der untenstehenden Berufsausbildungen

    • Ohne Abitur oder Fachhochschulreife: Abschluss einer der untenstehenden Berufsausbildung sowie dreijährige Berufserfahrung

    • Eine Zulassung ist nur mit dem Abschluss einer der genannten Berufsausbildungen möglich.

      Angrenzende Berufsgruppen werden auf Anfrage individuell geprüft.


        Gesundheitsberufe zur direkten Zulassung:

      • Gesundheits- und Krankenpfleger:in
      • Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger:in
      • Altenpfleger:in
      • MTRA/MTAR (med.-techn. Radiologieassistent:in)
      • MTAF (med.-techn. Assistent:in für Funktionsdiagnostik)
      • AMA (Arbeitsmed. Assistent:in)
      • MFA (Med. Fachangestellte)
      • OTA (Operationstechn. Assistent:in)
      • Ergotherapeut:in
      • Physiotherapeut:in
      • Hebamme/Entbindungshelfer:in
      • Notfallsanitäter:in
      • Gesundheitsberufe zur bedingten Zulassung:

      • PTA (Pharmazeut.-techn. Assistent:in)
      • CTA (Chirurgisch-techn. Assistent:in)
      • MTLA (Med.-techn. Laboratoriumsassistent:in)
      • Podologe:in
      • Logopäde:in
      • Motopäde:in
      • Sporttherapeut:in
      • Orthoptist:in
      • Diätassistent:in
      • Oecotrophologe:in
      • VMTA (Veterinärmed. Assistent:in)
      • Zytologieassistent:in
    Infomaterial anfordern

    Und dein:e Arbeitgeber:in? Was sagt er:sie dazu?

    Dein:e Arbeitgeber:in profitiert von deiner beruflichen Weiterentwicklung und kann dich bei der Organisation und Finanzierung deines Studiums unterstützen. Für dich bedeutet das i.d.R. sogar die volle Übernahme deiner Studiengebühren. In welchem Umfang sich dein:e Arbeitgeber:in finanziell beteiligt, hängt von den Verhandlungen zwischen euch ab. Auch eine partielle Gebührenübernahme ist hierbei möglich. Wünschst du dir dabei Unterstützung? Unser Team der Unternehmenskooperation präsentiert dir überzeugende Argumente und bereitet dich auf das Gespräch vor. Auf deinen Wunsch vereinbaren wir mit deinem:deiner Arbeitgeber:in ein persönliches Gespräch und liefern alle nötigen Informationen und Vorteile. Dein:e Arbeitgeber:in erkennt diese Chance nicht? Dann nutze unser EU|FH Stellenportal! Dort findest du freie berufsbegleitende Stellen von Unternehmen aus den Bereichen Gesundheit, Soziales und Pädagogik – darunter vielleicht deine:n neue:n Arbeitgeber:in, der:die dich in deiner aktuellen Berufstätigkeit einstellt und zugleich dein Studium unterstützt!

    Hier geht es zur Unternehmenskooperation
    Studienfinanzierung
    Bewerberprozess Studium
    Stellenportal

    Deine Ansprechpartner:innen

    Alle aktuellen Termine

    Ob Campustag, Informationsveranstaltungen zu den Studiengängen, Messetermine …. Bleibe stets auf dem Laufenden und trage dir schon jetzt deine Highlights in den Kalender ein!

    Ansichten-Navigation

    Veranstaltung Ansichten-Navigation

    Heute

    Kalender von Veranstaltungen

    M Mo

    D Di

    M Mi

    D Do

    F Fr

    S Sa

    S So

    0 Veranstaltungen,

    0 Veranstaltungen,

    1 Veranstaltung,

    1 Veranstaltung,

    0 Veranstaltungen,

    0 Veranstaltungen,

    0 Veranstaltungen,

    0 Veranstaltungen,

    1 Veranstaltung,

    1 Veranstaltung,

    1 Veranstaltung,

    1 Veranstaltung,

    0 Veranstaltungen,

    0 Veranstaltungen,

    2 Veranstaltungen,

    2 Veranstaltungen,

    1 Veranstaltung,

    0 Veranstaltungen,

    0 Veranstaltungen,

    0 Veranstaltungen,

    0 Veranstaltungen,

    0 Veranstaltungen,

    1 Veranstaltung,

    0 Veranstaltungen,

    0 Veranstaltungen,

    0 Veranstaltungen,

    0 Veranstaltungen,

    0 Veranstaltungen,

    0 Veranstaltungen,

    0 Veranstaltungen,

    Deine Fragen – unsere Antworten!

    Entdecke hier weitere Informationen und Antworten zu häufig gestellten Fragen rund um unseren Studiengang. Sollten weitere Fragen auftauchen, zögere nicht, unsere Studienberatung zu kontaktieren. Wir sind gern für dich da.

    Ist der Bachelor staatlich anerkannt?
    Ja, Bachelorabschlüsse der EU|FH sind nicht nur staatlich anerkannt, sondern auch international.
    Kann ich auch ohne Abitur oder Fachhochschulreife studieren?
    Ja, tatsächlich. Wenn du eine Ausbildung sowie mindestens 3 Jahre Berufserfahrung nachweisen kannst.
    Welche Berufsausbildung muss ich mitbringen?
    Eine 3-jährige abgeschlossene, staatlich anerkannte Ausbildung in einem Gesundheits- oder Pflegeberuf: Logopädie, Ergo- oder Physiotherapie; Gesundheits- und Krankenpflege (GuK); Medizinische:r Fachangestellte:r (MFA); Operationstechnische:r/chirurgische:/anästhesietechnische:r Assistent:in; Notfallsanitäter:in, Rettungsassistent:in (kein:e Rettungssanitäter:in); SaZ im SanD der Bundeswehr (BFD-förderungsfähig); Hebamme; Arzthelfer:in und angrenzende Berufsgruppen (individuelle Prüfung)
    Welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es?
    Ein Studium an der EU|FH ist eine Investition in die Zukunft, die sich für dich lohnt! Wir möchten dich unterstützen und dir aufzeigen, welche Möglichkeiten der Finanzierung es gibt. Mit uns findest du die Finanzierungsart, die zu deinem persönlichen Lebensumständen passt. Dein Studienberater steht dir bei sämtlichen Fragen zum Thema Finanzierung jederzeit gerne zur Seite.

    Übernahme der Studiengebühren, gänzlich oder anteilig, durch den Arbeitgeber, bei dem man angestellt ist; deinGehalt; Stipendien oder Studienkredite (z. B. KfW).
    Wie ist der Abschluss im Vergleich zu einer staatlichen Hochschule einzuordnen?
    Die Abschlüsse an unserer Hochschule sind absolut gleichwertig zu denen staatlicher Hochschulen.
    Wie viele Prüfungsversuche habe ich?
    Nicht immer besteht man eine Prüfung beim ersten Anlauf. Kein Grund zur Panik, du kannst insgesamt 3 Mal antreten.
    Wie groß sind die Lerngruppen?
    In der Regel sind die Lerngruppen max. 20-40 Personen stark.
    Was sind die Schwerpunkte im Studium?
    Das Studium ist fachlich sehr breit gefächert und hat keinen expliziten fachlichen Schwerpunkt. Mit der Auswahl der Wahlpflichtmodule im 5. und 6. Semester kannst du jedoch selbst Akzente auf bestimmte Themenbereiche setzen. Auch kannst du im 6. Semester in einem Fach deiner Wahl die Transferzeit verbringen und so dein individuelles Themenspektrum mitbestimmen. Darüber hinaus ist das wissenschaftliche Arbeiten, das in der Bachelorarbeit mündet, ein wichtiger Bestandteil des Studiums.
    Kann ich mich nach dem Studium selbstständig machen?
    Nein, bislang besteht für Physician Assistant nicht die Möglichkeit, sich mit diesem Beruf selbstständig zu machen.
    Kann ich Module von anderen Hochschulen anerkennen lassen?
    Die Anrechenbarkeit wird von uns individuell geprüft.
    Alle FAQ’s ansehen

    Jetzt Infomaterial anfordern!

    Du hast dich bereits entschieden?

    Dann schicke uns direkt deine Bewerbung zu und sichere dir deinen Studienplatz.

    Jetzt Studienplatz sichern

    Entdecke den EU|FH Blog

    #